Sie sind hier: Startseite > Unternehmen > Unternehmensportrait

Unternehmensportrait

Die CK-Cabrio GmbH & Co. KG ist eine Manufaktur.

In dieser handwerklich-technischen Tradition werden unsere Verdecke von Mitarbeiter/-innen mit langjähriger Betriebszugehörigkeit und großem Wissen und Erfahrung im Umgang mit Materialien, Werkzeugen und Maschinen EINZELN zugeschnitten und weiter verarbeitet (kleben, nähen...).
Einschließlich dem schlussendlichen Abdichten der Nähte liegt die Verarbeitung in den Händen EINES/EINER Mitarbeiter/in, vom Anfang bis Ende des Herstellungsvorgangs.

In einer Manufaktur sind die mit großer, oft jahrzehntelanger Erfahrung und überragender Kompetenz ausgestatteten Mitarbeiter der eindeutig dominierende Faktor in der Herstellung.
Diese Menschen machen nicht nur einen Job – sie sind mit Leib und Seele dabei. Und jeden Arbeitstag stellen sie sich neuen Herausforderungen und bewältigen diese in einem kreativen Prozess. Jeder einzelne Mitarbeiter in der Herstellung ist mit seiner Arbeit und mit den Produkten verbunden und fühlt sich dafür auf ganz natürliche Weise persönlich verantwortlich. Genau so müssen Sie sich die CK-Cabrio vorstellen!

Wir können mit unserer Manufakturierung Kleinserien, Einzel-/ und Sonderanfertigungen sowie Prototypen erstellen, Verdecke in ca. 50(!) Farben, in fast allen gebräuchlichen Stoffen, -- aber KEINE Mengen davon.
Der Vorteil liegt eindeutig in der Flexibilität: Der Faden muss immer nur einmal gewechselt werden, eventuell EINE Nähmaschine umgerüstet... etc., nicht 6-12 mal, um eine andere Farbe oder ein anderes Verdeck herzustellen.
Das Erfüllen individueller Wünsche fällt uns also vergleichsweise leicht und ist für Sie als Kunde dadurch meistens erstaunlich preiswert. Wir sind auch in gewisser Weise eine „gläserne Manufaktur“!
Oft kann ein interessierter Kunde, der wegen einer Montage zu uns kommt und - zum Beispiel einen speziellen Farbwunsch äußert -, dabei zusehen, wie sein Verdeck von der Rolle auf sein Cabrio kommt.

Aber an dieser Stelle ein Wort zu allzu speziellen Kundenwünschen: Ich möchte so manchen Kunden vor seinen eigenen Ambitionen warnen! Wir hören uns alles, - wirklich alles - ganz genau an und prüfen jede mögliche Umsetzung, die uns dazu einfällt. Wir machen aber definitiv nichts, von dem wir nicht überzeugt sind, dass es funktioniert oder gar von dem wir von Anfang an aus der heraus Erfahrung wissen, dass es nicht klappt, - zumindest nicht bei uns. Sie bekommen eine umfangreiche, nach allen Seiten hin kritische Beratung zur Entscheidungsfindung. Wenn sich ihre Vorstellungen gegen unseren ausdrücklichen Rat wenden, sind wir jedoch in so einem Fall dafür der falsche Partner.

Das Zauberwort für unsere Cabrioverdecke ist Optimierung!

Wohlgemerkt: Hier stellen wir unsere Leitlinien für die Fertigung von Verdecken vor, - für alle Cabrios, bei denen es mehr um Funktionalität, weniger um Originalität geht (lesen Sie bitte auch unten über „klassische Fahrzeuge“).
Wenn ein Hersteller eine offensichtlich gute Idee bei seinem Verdeck hatte, ein gutes Detail ausgeführte oder spezielles, die Qualität verbesserndes Material anwendete (B. die Fensterbiese an den PVC-Heckscheiben vom Mercedes SL 107), so findet das auch oft bei vielen anderen Verdecken von uns Verwendung. Im genannten Beispiel der Fensterbiese von SL 107 wurde es unser Standard. Wir sind in unserem Handeln und Denken bei unserer Arbeit und unseren Produkten sowohl konservativ als auch innovativ. Unseren Standpunkt – heutzutage erhebt sich das oft zur „Philosophie“ (obwohl das etwas anderes ist), einmal ganz im Klartext: Natürlich ist das „Original“ die Vorlage. Auch für uns.
Aber wir wissen viel zu viel über Cabrioverdecke, deren Konfektionierung, deren Verarbeitung, deren Typ-bedingten Schwachstellen und vor allem über deren Anwendung und Aussehen am Cabriolet, um irgend etwas so genanntes „Originales“ unkritisch abzukupfern und – was für uns meistens völlig unverständlich ist: DAMIT auch noch zu werben!!
Wenn Mist kopiert wird, wird es wieder Mist, bleibt es Mist, Punkt.

Beispiele gibt es hierfür viel zu viele!
Auch wenn es „Original“ kein Mist ist, lässt es sich oft besser machen – anwendungsfreundlicher UND haltbarer.
Oder es gibt Lösungen, welche auch qualitativ vollwertig, dazu technisch und optisch einwandfrei sind, aber darüber hinaus Resourcen schonen und gerade dadurch auch den Geldbeutel - auch bei den meisten von uns eine „begrenzte Resource“. Hier sei die Wiederverwendung von Glasscheiben bei den moderneren Verdeckbezügen genannt. Dafür haben wir spezielle Arbeits-/Klebetechniken, Materialien und eine Maschine in eigener Regie entwickelt und gebaut.




Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com