Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Alvis TD/TE/TF 21 Drophead (-Coupe) Verdeck 1956 - 1967

Alvis TD/TE/TF 21 Drophead (-Coupe)

Baureihe 1956 - 1967



Alvis TD 21 Drophead (-Coupe) Verdeck 1956 - 1967
Alvis TD 21 Drophead (-Coupe) Verdeck 1956 - 1967

Elegant, luxuriös, mondän... - der Alvis TD21 Drophead bot großes Kino. Wirklich schade um diese Marke, die 1965 von Rover übernommen wurde, - um sie zu schließen – denn zwei Jahre später machte Rover alles over. Ohne auch nur annähernd etwas Vergleichbares bieten zu können.

Monaco, Cannes, St.Tropez, Cote Azur...das ist Alvis-Gebiet, dieses Flair vermittelt der Wagen, selbst wenn er im städtischen Parkhaus von Bochum steht. Ein "3 Litre straight six" sorgt für stilvolle und angemessene Fortbewegung. „Drophead (-Coupe)“ heißt, die Verdeckkonstruktion ist so aufwändig und komfortabel, dass der Alvis geschlossen wie ein Coupe genossen werden kann:

Isolierende Polsterung, das Gestänge komplett mit edlem Himmeltuch abgedeckt, passgenaue Dichtprofile zu den Scheiben hin etc., für kommodes, gepflegtes Reisen.
Den Alvis gibt es auch in eine so genannte „Graber“-Karosserie „eingekleidet“ (ein Schweizer Karosseriebauer mit allerbester Tradition und Reputation), die man in den 60er Jahren als sehr modern empfand. Meines (ungesicherten) Wissens nach ist das Verdeck identisch.

Karosserie-Kunstschmieden wie hier Graber wurde durch die selbsttragende Karosseriebauweise, - sozusagen durch das Erfinden der "Schachtelpressen", das Geschäftsfeld entzogen.
Die CK-Cabrio sieht sich auch in der Kunsthandwerkstradition und wir empfinden deshalb diese Entwicklung als sehr bedauerlich. Aber schön, dass diese Fahrzeuge wie ein Alvis inzwischen wieder gewürdigt und gewertschätzt sind. Wir können unseren Teil zur Wiederauferstehung und/oder Erhaltung beitragen.



Stoffauswahl

Das Alvis TD/TE/TF Drophead-Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, HAARTZ Stayfast/TOPLINE Sunfast, Sonnenland Berline und allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden.


Das originale „Everflex“ Material, welches bei uns von 1985 bis 2000 im Programm war und recht viel verarbeitet wurde, gibt es nicht mehr!

Der Hersteller hat um das Jahr 2000 herum die Produktion eingestellt, beziehungsweise endgültig geschlossen.

Die seit ca. 2006 erhältlichen Nachfertigungen konnten uns nicht überzeugen. Das nachgestellte Material ist zu steif. Darüber hinaus ist unklar geblieben, wo das PVC herkommt, also wer es letztlich herstellt (Stichwort: "Chinesenplaste").
Wir, die CK-Cabrio, haben nichts mehr mit dieser Nachfertigung hergestellt.
Wir hatten das "Everflex" aus dem Programm genommen.

Die Fa. HAARTZ (unter anderem der Hersteller des "Sonnenland-Verdeckstoffes!) hat sich 2015/16 der Sache "Everflex" angenommen.
Das Ergebnis ist recht passabel.
Nicht ganz so, wie das seinerzeitige Original, - aber nahe dran.


Ergo:

Everflex ist wieder lieferbar!


Folgende Farben/Qualitäten sind verfügbar:

http://mbsfabrics.co.uk/automotive-hooding/ev


Trotzdem bleibt es bei unserer Empfehlung, Stoffqualitäten zu verwenden: Stayfast/Sunfast/Berline.

Diese Stoffe haben eine sehr ähnliche Optik wie die seinerzeit in GB verwendeten Originalstoffe, aber alle Vorteile des Sonnenland-Materials.


Die Standardfarbe ist schwarz.


Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten



Allgemeiner Hinweis

Betrifft: Exotische Cabrios / exotische Marken


Es handelt sich hierbei jeweils um Cabrios, welche seit Jahrzehnten nicht mehr gefertigt werden, welche seinerzeit in kleiner Stückzahl nach den damaligen Methoden ( = Pfarrer-Nolte-Technik = der machte es, wie er wollte) gebaut wurden und deren heutige Exemplare eine in aller Regel bewegte bis abenteuerliche Erhaltungs- und Restaurationsgeschichte hinter sich gebracht haben.
Das Ansinnen, im Jahre 2015 ... und folgend ... für einen solchen Exoten bei uns ein fix-und-fertig passend konfektioniertes Bauteil einfach bestellen zu können (einige Kunden meinen gar, wir hätten solche Bauteile für ihre jeweiligen Exoten und Super-Exoten in diversen Farben(!) vorrätig im Regal liegen), ist also so nicht erfüllbar, muss "enttäuscht" werden - gleichbedeutend zu verstehen als das Ende einer (Selbst-)Täuschung.
Auch verfügt hier idR. niemand über Detailwissen, was-wie-wann seinerzeit damals verbaut wurde.

Was wir haben:
Materialien, Beschläge, ... , etc. in (fast) allen damals verwendeten Baumustern.
Was wir können:
Mit einschlägiger, jahrzehntelanger Erfahrung damit alles nachbauen.

Wenn das Cabrio zu uns kommt, werden wir nach zur Verfügung stehenden Vorlagen und/oder auch Bilder, ein einem damaligen Baumuster entsprechendes Verdeck/ Persenning/...  am Fahrzeug anpassen - im Rahmen der hier genannten Preise , - plus eventuell ein Aufgeld für zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel das Instandsetzen/Restaurieren des Gestänges, die passenden Beschläge an der Karosserie anzubringen/auszutauschen ... etc.

SO funktioniert das - DAS ist das Angebot.

Als Besitzer eines solchen exotischen Cabrios muss man sich schon der Tatsache stellen, dass man mit einem solchen Fahrzeug - bei Arbeiten welcher Art auch immer daran - besondere Umstände ins Kalkül einbeziehen muss.
Und man darf sich darüber freuen, wenn der jeweilig Angesprochene überhaupt schon einmal weiß, um was für ein Auto es sich dreht, das Modell/den Typ/die Marke überhaupt kennt.



Alvis TD/TE/TF 21 Verdeckbezug



Nur als Einzelanfertigung.

Preis nach Aufwand.





  • 01 Alvis TD 21 Cabrio 60er Verdeck sbhb_01
  • 02 Alvis TD 21 Verdeck bgb 01
  • 03 Alvis TD 21 Verdeck hbhb 01
  • 04 Alvis TE 21 Drophead Coupe Verdeck rs 01
  • 05 ALVIS TD 21 PARK WARD CONVERTIBLE Verdeck dgs 01
  • 06 ALVIS TD 21 PARK WARD CONVERTIBLE Verdeck dgs 02

Zubehör

Innenhimmel



Nur als Einzelanfertigung.

Preis nach Aufwand.



Zwischenpolster



Beratungsbedarf

auf Anfrage!



Persenning



Beratungsbedarf

auf Anfrage!



Dichtungen und Zubehör



Beratungsbedarf

auf Anfrage!



Für die Beschaffung weitestgehend originalgetreu nachgestellter Textilien sowie Gummiprofile/Dichtungen etc. empfehlen wir ausdrücklich:


Fa. Dipl.-Ing. Peter Steenbuck
Jörg Steenbuck
Sudermühler Weg 11-15
21272 Egestorf
fon +49-(0)4175-8126
fax ++ 8127
mail: info@steenbuck-web.de  
web: www.steenbuck-web.de

sowie

Fa. Franz Josef Döpper
Hückeswagener Str. 124d
51647 Gummersbach
fon +49-(0)2261-24593
fax ++64954
mail: info@doepper-profile.de
web: www.doepper-profile.de




Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Gelb

ab € 1190,00


Eventuell notwendige Instandsetzungs- und Restaurationsarbeiten am Gestänge und/oder der Karosserie sollten wegen des Alters und der Bauart dieses Cabrios als möglicher zusätzlicher Kostenfaktor gesehen werden.

Die Berechnung erfolgt dann nach Aufwand und kann idR. bei der Annahme quantifiziert werden.

Letztlich hängt der Preis für eine Verdeckerneuerung bei solchen Fahrzeugen immer davon ab, in welchem Zustand das Gestänge angeliefert wird, - das sollte klar sein.
 
In diesem Zusammenhang einige deutliche Worte:

Manchmal entstand der Eindruck, dass es Besitzer solcher Fahrzeuge dieser Kategorie gibt, welche es noch gar nicht so recht realisiert haben, was sie da besitzen.

Und dass sich das inzwischen – ja zu ihrem Glück – auch im Wert des Objektes wiederspiegelt!

Exakt und definiert unter dem Gesichtspunkt der „Kosten-Nutzen-Effektivität“ gilt:

Keine halben Sachen. Das wäre dann auch gar nichts wert und man kann sich die Aktion insgesamt „sparen“.
Hier gibt es von unserer Seite her keine Kompromisse.

Eine Grenze stellen „Verschönerungsmaßnahmen“ dar. Wird ein Fahrzeug in der Form restauriert, dass es quasi neu entsteht, so wird man auch zum Beispiel das Gestänge auf „neu“ wieder herstellen.
Das ist m.E. bei Autos angesagt, deren Substanz arg gelitten hat und die Vollrestauration der einzige Weg darstellt, sie wieder zu erwecken.

Anders verhält es sich mit Fahrzeugen, deren Substanz erhalten blieb und welche dadurch auch den Geist ihrer Geschichte konserviert haben.

Prägnant formuliert:
Der Unterschied zwischen kaputt und Patina.
Da kann man sich – nämlich auch sehr teure, auf Neuzustand (...oder besser) zielende Instandsetzungen schenken.
Vielmehr sollte bei der Materialwahl darauf geachtet werden, dass der Unterschied zwischen neu und alt am Auto am besten gar nicht auffällt.

Deshalb bieten wir beispielsweise auch Verdeckstoffe an, welche serienmäßig gealtert aussehen, wie zum Beispiel das „charcoal“. Sie haben die Wahl...

Preis nach Aufwand

Wie die Bilder unten dokumentieren, sollte sich der Besitzer eines Alvis, im Falle eines schlechten Zustandes der Bauteile/Gestänge, keinen Illusionen hingeben bezüglich der bei einer Verdeckerneuerung anfallenden Kosten.
Wenn, - wie fast immer - alle Holzteile am Gestänge erneuert werden müssen, das Gestänge selbst aufgearbeitet/gerichtet/lackiert werden muss, und last not least der Chromschmuck (die Nagelleisten) bearbeitet/erneuert werden, dann kann sich in Richtung € 20.000,00 summieren, - als Netto-Kalkulation.
Edel-Oldtimer der seinerzeitigen Luxusklasse im individuellen Bereich bleiben genau solche.
Ein Alvis 21 Drophead ist kein Mercedes 111 Cabrio - für den es so gut wie alles an Ersatzteilen in passgenauer Qualität gibt.
Auch nicht billig, aber preislich durchaus angemessen.
Beim Alvis müssen die Bauteile für das jeweilige Fahrzeug individuell einzeln angefertigt werden.
Das dauert(!) - und kostet das Doppelte über das Dreifache bis hin zum Fünffachen im Vergleich zum oben genannten Mercedes 111 Cabrio.
Das sollte klar sein.
Andererseits: Nur ein solchermaßen, dem Original entsprechend aufgebauter Alvis, stellt auch den Gegenwert dar.
"True value".


Allgemeiner Hinweis

Arbeiten an Oldtimern betreffend!

Bei einem Alvis Cabriolet ist es in der Regel kaum mit dem Tausch einer Außenhaut getan.
Über den zu erwartenden Aufwand und die damit einhergehenden Kosten habe ich mich oben bereits geäußert.
Unsere Kunden haben übrigens - außer bei der Farbzusammenstellung (und da gibt es auch Einschränkungen) - kaum noch weitere Mitsprache bei der Ausführung der Arbeiten.
(Glücklicherweise wollen das die meisten Kunden genau so und lassen uns in Ruhe.)

Wir sagen bei der Annahme, was getan wird und nennen einen Kostenrahmen.
Mit einer Unter- und einer Obergrenze.


Dann kann der Besitzer Ja oder nein dazu sagen.

Das ist so transparent wie bei Oldtimern irgend möglich und wird so akzeptiert - oder wir wünschen Glück im entsprechenden Universum.

Solche Oldtimer wie ein 50/60er-Jahre Alvis können auch nur und ausschließlich in der Zeit von Oktober bis Januar (letzte Annahme) gesattelt werden - nicht während der Saison von März bis September.

Wie lange das dauert?
Exakt so lange, wie es dauert, bis wir die Fertigstellung vermelden. Auf die Sekunde genau.


Oldtimer-Besitzer, welche keine Zeit mitbringen, hier meinen, Zeitvorgaben setzen zu müssen - sind nicht willkommen.
Für diese Sorte Kundschaft arbeiten wir nicht.


Dabei sollte klar sein, dass wir selbst ein vorrangiges Interesse an einer möglichst zügigen Fertigstellung haben.
Zum Beispiel gilt es ja immer, so genannte laufende Kosten zu decken.
Und wir gehen gerade beim Aufsatteln von Oldtimern erheblich in Vorlage.
Und idR. wird erst bei Fertigstellung/Abholung abgerechnet.
Jedoch arbeiten wir prinzipiell zuerst ergebnisorientiert, dem nachgeordnet zeitorientiert.

So sieht das aus.


 

 



Montage-Galerie



  • 01 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 02 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 03 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 03
  • 04 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 04
  • 05 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 05
  • 06 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 07 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 08 Alvis Parkward 1962 alter Zustand Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 08
  • 09 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 03
  • 10 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 04
  • 11 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 06
  • 12 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 07
  • 13 Alvis Demontage Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 08
  • 14 Alvis Teile aufbereiten Foto von Autosattlerei Markus Hof 01
  • 15 Alvis Rost Sanierung Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 16 Alvis Rost Sanierung Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 17 Alvis Holz anpassen Sprügel Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 18 Alvis Holz anpassen Sprügel Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 19 Alvis Holz anpassen Sprügel Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 04
  • 20 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 07
  • 21 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 10
  • 22 Alvis Gurten und Polsterung anfertigen Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 23 Alvis Gurten und Polsterung anfertigen Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 24 Alvis Gurten und Polsterung anfertigen Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 04
  • 25 Alvis Gurten und Polsterung anfertigen Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 05
  • 26 Alvis Gurten und Polsterung anfertigen Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 06
  • 27 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 01
  • 28 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 02
  • 29 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 04
  • 30 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 05
  • 31 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 06
  • 32 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 08
  • 33 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 09
  • 34 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 12
  • 35 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 13
  • 36 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 14
  • 37 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 15
  • 38 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 16
  • 39 Alvis Himmel anfertigen montieren Fotos von Autosattlerei Markus Hof Schweiz 17
  • 40 Alvis Foto von Autosattlerei Markus Hof Schweiz Scheibendichtung 01


Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com