Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Ferrari 360 Spider Verdeck 2000 - 2005

Ferrari 360 Spider Verdeck 2000 - 2005

Ferrari 360 Spider 2000 - 2005 Verdeck von CK-Cabrio
Ferrari 360 Spider 2000 - 2005 Verdeck von CK-Cabrio

Die „konkrete Rakete“ auf Rädern!
Der Ferrari sieht schon im Stand mindestens so schnell aus, wie er tatsächlich ist.

Die Fahrer/in sollte allerdings nicht viel größer als 1,85m sein, zumindest zum Fahren. Wer ihn sich leisten kann und sehr groß gewachsen ist, kann sich den Ferrari aber ruhig ebenfalls zulegen, denn man kann ihn sich auch als Kunstwerk ins entsprechend große Wohnzimmer stellen.

Schafft ebenso Atmosphäre wie zum Beispiel ein Dali an der Wand. Und dazu im Vergleich wiederum ein Schnäppchen!

Der Klang des Motors:
Da sind sie, die Trompeten von Jericho der Neuzeit! Il voce da Commendatore!



Stoffauswahl

Achtung!

Gleich zu Beginn ein warnender Hinweis!

Bei einem Ferrari 360/F430 Spider darf kein neues Verdeck aufgesattelt werden BEVOR nicht die Gestängefunktionen EINWANDFREI sind!

Und: Eine einwandfreie Gestängefunktion wieder herzustellen ist ein anderes Gewerke - und nicht die Kernkompetenz eines Autosattlers!

Bitte beachten Sie UNBEDINGT die Hinweise weiter unten beim Punkt "Montage".


Das Ferrari 360 Spider-Verdeck ist im Original aus Sonnenland A5 gefertigt.
Nur so machen wir es auch, beziehungsweise in TOPLINE 3000 / ARESMA Everfast, - was sich substantiell weder optisch, technisch, noch qualitativ unterscheidet.

Die Standardfarbe ist schwarz.


Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Verdeckvarianten

Ferrari 360 Spider Verdeckbezug



  € 2.380,00


Lieferbar in allen Sonnenland A5-Farben sowie der identisch(!) Twill-gewebten Parallel-Produkte von TOPLINE und ARESMA, je nach aktueller Verfügbarkeit.

Keine Akustik und Color-Line Option, beides aus zwingenden technischen Gründen.





  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider ´00-´05 Verdeck
  • Ferrari 360 Spider ´00-´05 Verdeck
  • Ferrari 360 Spider mit Verdeck von CK-Cabrio
  • Ferrari 360 Spider mit Verdeck von CK-Cabrio
  • Ferrari 360 Spider mit Verdeck von CK-Cabrio
  • Ferrari 360 Spider mit Verdeck von CK-Cabrio
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck
  • Ferrari 360 Spider Verdeck

Zubehör

Dichtungen und Zubehör



Ferrari oder Meterware und Anfertigungen, je nach Bedarf und Möglichkeit.



Innenhimmel

Originalmaterial (Alcantara-ähnlich, = RÖKONA Eliade)

Ferrari 360/430 Innenhimmel (klein und kompliziert):

€ 689,00

Das transparente Formteil, welches separat am Innenhimmel verklettet wird, muss regelmäßig ebenfalls getauscht werden. 
Wir liefern eine leicht verstärkte(!) OEM-Version:

€ 119,00

Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Rot

 € 1.290,00


Beim Ferrari 360/430-Verdeck geht alles ungemein eng zu.


Die Einstellung und die Funktion des Gestänges müssen 100%ig stimmen, andernfalls drohen sofort Schäden!


Bezüglich der Einstellung des Ferrari-Gestänges:
Einige Ferrari-Vertretungen verfügen über eine Gestell-Vorrichtung, auf welche das ausgebaute Gestänge arretiert wird (diese Vorrichtung alleine kostet ca. 20.000,00 Euro). Dann - und zwar nur damit - lassen sich alle Parameter mit aufgesatteltem(!) Bezug einstellen und zuvor gegebenenfalls Reparaturen durchführen.
Danach kommt das Gestängemodul wieder in den Ferrari und wird in den Datenbus eingelesen.
Was das kostet?
Nun, mit irgend einer Summe ab 5 tausend Euro aufwärts sollte am Ende des Tages schon kalkuliert werden.
Auch eine Schubstange im Gestängeteil oberhalb der Seitenscheiben muss einwandfrei funktionieren, sonst droht Ungemach.
Wir können solche Bauteile - im Bedarfsfall - von einem Partnerbetrieb auch herstellen lassen, müssen keine sechs Wochen auf die Ferrari-Distribution warten.
Dies ist zudem in solchen Fällen von den Kosten her bei weitem günstiger, aber vor allem viel schneller wie das Original über die Werksvertretung zu bestellen.
Anfertigung Schubstange: € 120,00.

Das Einstellen des Mechanismus für die Arretierung des Stoffhaltebügels ist idR. ebenso notwendig wie zeitraubend.

Beim Ferrari 360/430 müssen diese und noch einige weitere Dinge sorgfältig beobachtet und abgearbeitet werden. Dabei können zusätzliche Kosten entstehen.
Das kann i.d.R. bei der Annahme quantifiziert werden.

Bitte lesen Sie unsere zusätzlichen Bedingungen und Regeln für Cabrios mit elektrohydraulischen/elektromechanischen Gestänge!


Weitere Informationen und Regeln im Umgang mit einem neuen Verdeck beim Ferrari 360/430 Spider:

Da das Verdeck logischer Weise am Fahrzeug aufgesattelt wird (...und nicht auf einer ca. 80tausend Euro teuren, extra hierfür, für diesen Typ, konstruierten Montageeinrichtung des Systemherstellers CTS), gibt es somit keinerlei Möglichkeit, die IMMER vorhandene und textiltechnisch auch notwendige anfängliche(!) Spannung abzubauen.
Das geht nur durch den Fahrbetrieb (am Besten richtig schnell) oder durch die Dauer ( 3 Wochen bis 3 Monate, - je nach Benutzung).
Das Ferrari 360/430-Verdeck schließt REGELMÄSSIG zu Beginn HINTEN nicht vollständig (gemeint ist die Ablage des Stoffhaltebügels auf der Karosserie/dem Verdeckkastendeckel) und muss durch einen kleinen Eingriff in die Finnen (dort, wo es offen ist) händisch arretiert werden.
Auf gar keinen Fall darf der Wagen mit dem neu aufgesattelten Verdeck OFFEN für längere Zeit/tagelang abgestellt/garagiert werden!

Es ist also keineswegs so, dass nach der Montage eines neuen Verdeckes alles gleich "wie neu" funktioniert.
Das gilt übrigens nicht nur hier beim Ferrari, sondern es gilt für die allermeisten Konstruktionen.
Dieser Umstand ist den Besitzern von solchen Cabrios manchmal schwer zu vermitteln, da genau DAS, nämlich "wie neu" deren Erwartungshaltung wiederspiegelt.
Die Kunden möchten, im Gegenteil, oft gerne "probieren" und pflegen so eine Art Misstrauen gegenüber Ausführungen, wie anfänglich(!) mit dem neuen Verdeck umgegangen werden soll.
Dazu pflege ich immer auf die übliche und notwendige Einfahrzeit eines neuen Motors hinzuweisen. Zumindest wie es früher galt, "old school"-mässig.
So ist das nämlich hier.

Beim Ferrari 360/430 lässt sich das nur und ausschließlich wie folgt umgehen - also wenn der Kunde partout gleich und sofort wieder offen fahren möchte - und die Chose automatisch funktionieren soll, also ohne Aussteigen und händischem Eingriff:
Die oben genannte Einstellung der Vierkant-Verspannvorrichtung in den Finnen müsste entsprechend gelockert werden. Dadurch ergeben sich im geschlossenen Zustand jedoch Wellen im Bereich der Finnen und einen Spalt am unteren Abschluss - und nach einer gewissen Zeit müsste die Einstellung (...keine Kleinigkeit!) dann - KOSTENPFLICHTIG - korrigiert werden.
WIR lehnen diese Vorgehensweise ab, was jedoch schon damit zusammenhängt, dass unsere Kunden idR. von weiter her kommen.

Das dazu und zu den Begleitumständen, siehe auch unsere HP, dort die (allgemein gehaltenen) Ausführungen "Nach der Montage/Verdeckspannung":

www.ck-cabrio.de/montage/nach-der-montage/hoheverdeckspannung/



Montage-Galerie



  • Ferrari 360 Spider Verdeck Montage
  • Ferrari 360 Spider Verdeck Montage
  • Ferrari 360 Spider Verdeck Montage
  • Ferrari 360 Spider Verdeck Montage
  • Ferrari 360 Spider ´00-´05 Verdeck
  • Ferrari 360 Spider ´00-´05 Verdeck
  • Ferrari 360 Spider ´00-´05 Verdeck
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Verdeck vorher
  • Ferrari 360-F430 typischer Schaden am Verdeck. Gummizüge lasch Spriegel dreht nicht ein
  • Ferrari 360-F430 typischer Schaden am Verdeck. Gummizüge lasch Spriegel dreht nicht ein
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari 360 Spider 2000-2005 Montage
  • Ferrari F430 Spider Verdeck 2005 2009 Montage
  • Ferrari F430 Spider Verdeck 2005 2009 Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage
  • Ferrari 360 Spider Montage

Allgemeiner Hinweis


1) Der Ferrari Originalbezug produziert eine scharfe Knickstelle etwa zwanzig Zentimeter hinter der B-Säule, genau unten zum Kotflügel/Karosserieabschluss hin.
Und zwar unnötigerweise wegen einer kleinen Detailausführung.

Wir haben dort eine kleine, von außen unsichtbare Änderung vorgenommen.
Beim ansonsten "geklonten" Verdeckbezug von CK-Cabrio tritt diese unschöne Knickstelle in der "originalen" Form nicht wieder auf.


2) Eine weitere Schwachstelle betrifft die Klappfunktion des mittleren Spriegels.
Diese wird durch am Verdeckbezug angenähte und über die Anzugstreifen am Gestänge befestigte Gummibandzüge gewährleistet.
Wenn jedoch der Gummizug ausleiert und lasch wird, dreht sich der Spriegel während der Faltung beim Öffnen unvollständig - oder überhaupt nicht.
In der Ablage wird dann das Seitenteil des Verdeckbezuges an zwei Stellen gequetscht, - es bilden sich zunächst Schabstellen, dann Löcher.
Auch der Innenhimmel wird in Mitleidenschaft gezogen.

Als Gegenmaßnahme kann der Besitzer lediglich manuell eingreifen und nachhelfen - bis die Entscheidung fällt, den Verdeckbezug zu tauschen - was ohnehin ansteht, wenn er durch den beschriebenen Umstand bereits beschädigt wurde.

Auch verkantete/verklemmte/verbogene Spriegel haben wir schon beobachten müssen.
Diese konnten wir bisher wieder richten, jeweils im ausgebauten Zustand.

Eine dauerhafte Reparatur mit beschränktem Einsatz von Mitteln ist nicht möglich, wenn die Abschabungen/Löcher im Verdeck einmal entstanden sind.
Das beschädigte Verdeck muss dann durch ein Neues ersetzt werden.


Die Bauteile sind auf komplexe Weise miteinander vernäht und lassen sich nicht separat tauschen oder verstärken.
Wir verwenden beim CK-Cabrio-Verdeck für den Ferrari 360/F430 übrigens stärkere, höchstwertige, als besonders langlebig bekannte Zuggummis.
Es erscheint dadurch jedoch keineswegs ausgeschlossen, dass der Fehler nach einigen Jahren nicht doch wieder auftritt.
Aber mehr können wir nicht tun - die Konstruktion ist, wie sie ist.


Wer den Ferrari lange behalten möchte, scheint gut beraten, über die Jahre hinweg diese Funktion im Auge zu behalten und ggf. händisch einzugreifen - was wiederum leicht möglich ist, - im Sitzen während der Bedienung.






Das Ferrari 360/430-Verdeck von CK-Cabrio ist darüber hinaus - im äußeren Erscheinungsbild ohnehin - nicht vom Originalverdeck unterscheidbar!
Der Ferrari-Verdeckbezug wurde nämlich manufakturiert – genau so und mit den Techniken und Maschinen, wie auch wir arbeiten.


Bisher galt:

Es empfiehlt sich, das alte Verdeck vorab zu uns zu schicken, um die eingearbeiteten Federstahlteile und den Spezial-Reißverschluss an einem Spriegelband gleich in der Herstellung bei uns mit zu verwenden.

Ab Juli 2015 gilt:

Wir gewähren eine Gutschrift/Bonus von € 100,00, wenn der alte Verdeckbezug NACH dem Absatteln und erfolgter Montage des Neuen an uns geschickt wird.


Nachtrag

Folgender Umstand hat sich noch ergeben:
(bislang nur die 430er-Baureihe betreffend)

Beim 430er hat irgend ein erbsenzählender Pfennigfuchser wohl gemeint, die im Verdeckbezug eingearbeiteten Federstahl-Teile in den beiden Finnen ließen sich durch solche aus simplem Stahl ersetzen.
Mit folgendem Ergebnis:
Es können sich - inzwischen nicht mehr gerade selten vorzufinden - sehr unschöne Verformungen etwa in der Mitte der Finne abzeichnen - bis hin zu regelrecht ins Auge fallende Beschädigungen ergeben.

Dem Rechnung tragend hat die CK-Cabrio diese Bauteile aus V2A(!)-Federstahl nachfertigen lassen.
Diese finden ab sofort Verwendung bei unseren Ferrari 360/430 Spider-Verdecken.
Auch eine nachträgliche Umrüstung von bereits verformten Original-Bauteilen ist u.U. möglich (ein Paar V2A-Federstahl-Elemente = € 49,00).
Das Einarbeiten stellt jedoch eine äußerst kniffelige Aufgabe dar, - nicht gerade eben bloß ein Handgriff.


Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com