Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Jaguar XJSC Targa Verdeck 1983 - 1986

Jaguar XJSC Targa Verdeck 1983 - 1986

2 Versionen, Fg.-Nr. angeben!



Das Verdeck sieht aus wie ein BMW-Baur Cabriodach – aber hat damit herstellungstechnisch überhaupt nichts gemeinsam!

Einer der kompliziertesten und aufwändigsten Verdeckbezüge überhaupt!
Warum? Der Konstrukteur war kognitiv verknotet und in einer Sinnkrise.
Anders lässt es sich nicht erklären. Von Cabrioverdecken hatte er zumindest keine Ahnung und weigerte sich auch, über den Tellerrand zu sehen. Aber nun ist es so und dafür gebaut und wer einen XJSC besitzt, hat es auf der Kostenseite.



Stoffauswahl

Das Jaguar XJSC-Verdeck fertigen wir nur in Sonnenland-Classic.

Bitte Fahrgestell-Nummer angeben
, da es zwei Versionen gibt.
Warum weiß auch keiner, denn grundlegend konstruktiv wurde nichts verändert. Die ausnehmend groteske Komplexität des Bezuges wurde beibehalten. 

Die Standardfarbe ist schwarz.

Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab. Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Verdeckvarianten

Jaguar XJSC Targa Verdeckbezug: Original-Line-Verdeck von CK-Cabrio



€ 989,00



Zubehör

Persenning



Auf Anfrage!

... bis € 450,00



Dichtungen und Zubehör



Jaguar und/oder Meterwaren, nach Bedarf. I.d.R. wird nichts benötigt.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Gelb

€ 890,00


Eventuell notwendige Instandsetzungs- und Restaurationsarbeiten am Gestänge und/oder der Karosserie sollten wegen des Alters und der Bauart dieses Cabrios als möglicher zusätzlicher Kostenfaktor gesehen werden.

Die Berechnung erfolgt dann nach Aufwand und kann i.d.R. bei der Annahme quantifiziert werden.

 


 




Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com