Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Mercedes 220 W187 Cabriolet A/B/OTP Verdeck 1951 - 1955

Mercedes 220 W187 Cabriolet A/B/OTP Verdeck 1951 - 1955

Mercedes 220 W187 Cabriolet B Verdeck 1951 - 1955
Mercedes 220 W187 Cabriolet B Verdeck 1951 - 1955
Mercedes 220 W187 Cabriolet A Verdeck
Mercedes 170/220 Ponton Faltdach

Auf dem Fahrgestell des 170 wurde der Eintritt in die seinerzeitige Luxus-Klasse ab 1951 von Mercedes angeboten. Das Bundesdeutsche Wirtschaftswunder kündigte sich auch dadurch an, dass es wieder einen Mercedes für die Wohlhabenden gab, oder zumindest für diejenigen, welche bereits auf dem Weg dahin waren.

 

 

 

Das Mercedes 220 Cabrio A ist so etwas wie die Sport-Version (2+2), das Cabrio B hat noch eine deutliche optische Verwandtschaft mit dem Kutschen-Stil der Limousinen vor dem II. Weltkrieg.

 

 

 

Der 220 ist jedenfalls ein echter Mercedes-Klassiker mit allen Tugenden, für die diese Marke damals stand: Von Hand gebaut mit akribischem Blick für die Ausführung der Details, grundsolide, teilweise edel, immer aber auch ein Hauch schwäbischer Barock, welcher nicht aufträgt, sondern beim näheren Hinsehen qualitativ beeindruckt.

Diesem Geist sind auch wir verpflichtet, wenn ein solches Fahrzeug bei uns aufgesattelt wird



Stoffauswahl

Ein Mercedes 220-Verdeck ist nur und ausschließlich in Sonnenland-Classic/TOPLINE-Classic/ARESMA-Classic lieferbar.

Alles andere wäre ein Vergehen.

Die Farben: Schwarz, blau, dunkelbraun, innen Baumwolle Fischgrät beige, eben Classic.

Es gibt noch ein paar andere „erlaubte“ Farboptionen, aber alles andere nur auf ausdrücklichen Wunsch – gegen unsere Empfehlung.

Es gilt der Satz: Nicht originalgetreu ist nichts wert.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Verdeckvarianten

Wir stellen eine detaillierte Nachfertigung des jeweiligen Cabriolet/Roadster Originalbezuges und der Persenning her.

Nur als Einzelanfertigungen auf Bestellung!
Referenzen!


Achtung - Hinweis!

Die Verdecke für die Mercedes 220 Cabriolets A/B/OTP lassen sich perfekt konfektionieren.   Punkt.

Voraussetzung für eine entsprechend perfekte Passung ist jedoch:

- Erstens
...das Können des Sattlers sowie dessen Kenntnis genau dieses Typs, eben dem 220 Cabriolet A/B/OTP.
Dabei geht es zum Beispiel auch um das Einrichten des Gestänges an der Karosserie - nicht etwa nachher, nach dem Aufsatteln der textilen Teile des Verdeckes, - sondern VORHER!


- Zweitens
...die ORIGINALGETREUE Erhaltung und/oder Restauration des Gestänges!

  Vor allem dem Ersatz der Holzteile kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu.
Selbst nachgefertigte Holzteile oder solche als "günstig" individuell angefertigten, ganz egal ob aus deutschen Landen oder aus Polen, Ungarn, Tschechien, ... , verursachen regelmäßig Probleme mit der Passform, der Faltung/Ablage usw.
Es ist meinerseits seit Jahrzehnten und nach 20-30 Montagen von solchen Mercedes-Cabriolets (seit 1985) nicht nachvollziehbar, mit welcher Naivität nicht selten auch und vor allem Besitzer, aber auch Sattler, an die Sache herangegangen sind/herangehen.
Die Leute "beim Daimler" haben sich damals bei allem etwas gedacht (davon sollte man hier IMMER ausgehen - das war der Unterschied zum Rest der Autobauer-Welt) und haben die Funktion auf Millimeter ausbaldowert.
Das muss verstanden werden, wenn heutzutage an solchen Fahrzeugen gebaut wird.
Dass heisst dann für die Praxis: Selbst kleine Fehler rächen sich im Ergebnis!
(Was im Übrigen die Besitzer keineswegs davon entbindet, die damalig so konstruierte Technik auch sachgemäß zu bedienen!)

Wir nennen jedenfalls gerne Bezugsquellen für originalgetreu hergestellte Holzteile.
Wenn der 220er von uns aufgesattelt wird, besorgen wir diese selbst, beziehungsweise es ist dafür regelmäßig ein Satz vorrätig.
Aber auch dazu der Hinweis, dass diese nicht etwa "Plug and Play" eingebaut werden können, sondern selbstverständlich angepasst werden müssen, - ganz wie seinerzeit bei den Neuwagen im Werk!

- Drittens
...der Aufbau des Inlets/Zwischenpolsters
Hiermit sei ausdrücklich auf unser Angebot eines vorgefertigten Zwischenpolsters hingewiesen und dessen Verwendung dringend empfohlen!
Bitte die Beschreibung unten beachten!

Mercedes 220 W187 Cabriolet A/B/OTP Verdeck 1951 - 1955: detaillierte Nachfertigung des Originalverdeckes



Die ersten 170er/220er habe ich in den 80er Jahren aufgesattelt (das "Vintage-Bild" mit dem weiß/blauen 170er zeigt das Erstlingswerk auf einer ADAC-Rallye).

Dabei waren es glückliche Umstände, dass damals die Vorlagen, die Verdecke an den angelieferten Fahrzeugen, noch tatsächlich original waren.
Verschlissen, - aber 100% original.
Bei einem 220er B lieferte der seinerzeit auch schon über 50 Lenze zählende Enkelsohn des Neuwagen-Käufers einen "naturbelassenen" Wagen an, mit der Kopie der originalen Bestellung und dem Datenblatt der Auslieferung an den Großvater.
Der große Vorteil: An solchen Fahrzeugen konnte ich mir ein detailliertes Bild machen von der Bauweise und den - zumindest bei diesen jeweiligen Autos - verwendeten Materialien.
Aber einmal etwas für die heutigen selbsternannten "Originalitätspolizisten":
Der Innenhimmel vom obigen 170er A war aus Wolltuch, der vom genannten 220 B aus Trikot.
Und jetzt kommt es: Umgekehrt habe ich es auch schon gesehen, sowie glaubhaft auch einen Himmel in genarbtem Kunstleder, bei einem auf dem Dachboden eingelagerten 170 Cabriolet A-Verdeck.  An dem hatten zwar die Mäuse genagt, jedoch beim Absatteln waren keinerlei Spuren einer vorherigen Sattlerarbeit zu erkennen.
Letztlich sollte der Besitzer eines solchen klassischen Mercedes-Cabrios darauf hoffen, dass das Mercedes Klassik-Center in Stuttgart mit Archivmaterial dienen kann und die Ausstattung im Datenblatt vermerkt ist.

Oder sich den Benz nach seinem eigenen Gusto gestalten, wie es dem neuen Besitzer gefällt, ganz nach der eigenen Vorstellung und genau so, wie die seinerzeitigen Neuwagen-Käufer es sich aussuchen konnten.

Auf die Verwendung von während der Bauzeit zur Verfügung stehenden Materialien sollte m.E. bei diesem Vorgehen jedoch geachtet werden.


Cabriolet A (2+2-Sitzer)

1) Verdeckbezug, Version mit überstehenden Laschen von der C-Säule aus nach hinten

€ 1190,00


2) Innenhimmel  (Wolltuch oder genarbtes und gelochtes PVC (soll es auch original gegeben haben), jeweils Reproduktionen der Originalmaterialien)

€ 889,00


3) Polsterung, montagefertig(!), nur bei uns!

€ 589,00


4) Persenning Sonnenland mit Tasche

€ 1190,00


Cabriolet B (große  Cabriolimousine)               

1) Verdeckbezug, Version mit überstehenden Laschen von der C-Säule aus nach hinten

€ 1390,00


2) Innenhimmel  (Trikot, Wolltuch oder genarbtes und gelochtes PVC, jeweils Reproduktionen der Originalmaterialien)

€ 989,00


3) Polsterung, montagefertig(!), nur bei uns!

€ 689,00


4) Persenning Sonnenland mit Tasche

€ 1390,00


220 W187 OTP

Bezüglich der OTP-Modelle:
Die Verdecke wurden seinerzeit idR. aus "Sonnenland-Allwetter" hergestellt.
Das so genannte Allwetter-Material wurde in Leinwandbindung gewebt und war wegen der Oberfläche aus Baumwolle nicht lichtecht. Die Verdecke wurden nach einiger Zeit gräulich, die Farbe wirkte bald "verschossen".
Aktuell gibt es Verdeckmaterial in Leinwandbindung in lichtechter Qualität(!) als "Sonnenland-Berline", "Stayfast" und "Sunfast". Nur Stayfast gibt es auch mit beigem Rücken (Unterseite), und zwar mit Fischgrät oder uni, - ansonsten ist die Unterseite schwarz (ebenfalls wieder mit Fischgrät oder uni).
M.E. ist bei der OTP-"Holzklasse" bevorzugt die uni-Unterseite zu verwenden, denn genau so habe ich es bei einem Mitte der 80er Jahre abgesattelten Verdeck vorgefunden, an dessen Originalität kein Zweifel bestand.
Wer übrigens den "Vintage-Look" bevorzugt, der sollte zu Stayfast "Charcoal" greifen: Der Verdeckstoff lässt das Verdeck gealtert, "verschossen" erscheinen.
Da es in genau dieser Form lichtecht ist, bleibt es dann einfach so.

Bei den OTP haben wir zwei(!) Schnittmuster!
Erklären kann  ich es nicht, auch nicht nach Baujahr/Ident.-Nummer bestimmen.
Den Unterschied macht die Stellung des Hauptspriegel, welcher einmal steiler und ein anderes Mal nicht ganz so steil arretiert(!). Eben weil er arretiert, stellt es sich als ein Fixum dar. Je nachdem wie dieser Spriegel positioniert ist, fällt das Heckteil zugunsten/zu Lasten des Vorderteils einmal 6 cm länger - oder kürzer - aus.
Das ist zu viel, das lässt sich nicht kompensieren.
Man muss die Abstände bestimmen.

Hier ein Richtmaß als Unterscheidungsmerkmal,
- gemessen am Heck von der Mitte ausgehend:

1) Steile Variante: unten Mitte (Karosseriekante incl. Blechrand bis zur Nut im Hauptholz für die Nägel):  = ca. 48 cm

2) Nicht so steile Variante: wieder der Mitte unten an der Karosseriekante (incl. Blechrand) bis zur Nut im Hauptholz für die Nägel gemessen:  = ca. 54 cm

Beide Verdecke/Zuschnitte haben schon einwandfrei gepasst!

Verdeckbezug 220 OTP

€ 1190,00

Lieferung nur nach vorheriger Bestimmung der Verdeckvariante!

4) OTP-Persenning, Sonnenland mit Tasche

€ 989,00


170/220er Limousinen-Faltdach

Das Faltdach ist eine kürzere Version der später häufiger vorkommenden Faltdach-Pontons. Natürlich müsste man es umgekehrt formulieren, denn die W136/W191/W187 waren natürlich vor den Ponton. Aber die 170/220er Limos sind recht oft mit späteren Ponton-Faltdächern nachgerüstet worden - so auch das hier auf den schönen Fotos zu sehende Exemplar.
Deshalb ist hier auch höchste Vorsicht geboten - was wirklich original war, steht bestenfalls im Datenblatt. Und wenn ein solcher uMbau sauber ausgeführt wurde, ist dagegen m.E. nichts einzuwenden.
Allerdings sollte klar sein, dass eine Nachfertigung hier generell schwierig zu konfektionieren ist.
Das sind immer Einzelanfertigungen.
Da - zumindest die textilen Teile - einem einfachen Baumuster folgen, ist das auch einmal nicht mit hohen Mehrkosten für die Extrawurst verbunden.
Das Altteil und genaue Maßangaben lassen es nicht mehr kosten wie auch ein Ponton Faltdach/Himmel: (http://www.ck-cabrio.de/?id=706)
Die Musik spielt kostenmäßig bei den Faltdächern ohnehin beim Zustand der mechanischen Bauteile.





  • 01 Mercedes 220B Verdeck bgbr 06
  • 02 Mercedes 220B Verdeck bgbr 01
  • 03 Mercedes 220B Verdeck bgbr 02
  • 04 Mercedes 220B Verdeck bgbr 03
  • 05 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck wss 04
  • 06 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck wss 03
  • 07 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck wss 05
  • 08 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck wss 07
  • 09 Mercedes 220 Cabrio A 53er Verdeck sbg 01
  • 10 Mercedes 220 Cabrio A 53er Verdeck sbg 02
  • 11 Mercedes 220 Cabrio A 53er Verdeck sbg 03
  • 12 Mercedes 220 B Cabrio Verdeck bb 02
  • 13 Mercedes 220 B Cabrio Verdeck bb 01
  • 22 Mercedes Benz 170 S Cabriolet A Beispielbild von CK-Cabrio dgdg 01
  • 23 Mercedes Benz 170 S Cabriolet A Beispielbild von CK-Cabrio dgdg 02
  • 01 Mercedes 170 W136 W191 Faltdach ss 01
  • 03 Mercedes 170 W136 W191 Faltdach ss 03
  • 04 Mercedes 170 W136 W191 Faltdach ss 04
  • 02 Mercedes 170 W136 W191 Faltdach ss 02
  • 25 Mercedes Benz 170 S Cabriolet A mit mahgoni-farbenem Verdeck Beispielbild von CK-Cabrio sbr 02
  • 26 Mercedes Benz 170 S Cabriolet A mit mahgoni-farbenem Verdeck Beispielbild von CK-Cabrio sbr 03
  • 05 Mercedes 170 Cabrio A 50er Verdeck bb 01
  • 06 Mercedes 170 Cabrio A 50er Verdeck bb 02
  • 07 Mercedes 170 Cabrio A 50er Verdeck bb 03
  • 08 Mercedes 170 S B Verdeck bb 01
  • 10 Mercedes 170 S Cabrio A Verdeck hbb 02
  • 09 Mercedes 170 S Cabrio A Verdeck hbb 01
  • 11 Mercedes 170 S Cabrio A Verdeck rbg 01
  • 12 Mercedes 170 S Cabrio A Verdeck rbg 02
  • 19 Mercedes 170 S Cabrio A 51er Verdeck rbg 01
  • 13 Mercedes 170 S A Cabrio Verdeck ws 01
  • 14 Mercedes 170 S A Cabrio Verdeck ws 02
  • 15 Mercedes 170 S A Cabrio Verdeck ws 03
  • 16 Mercedes 170 S A Cabrio Verdeck ws 04
  • 17 Mercedes 170 S Cabriolet B bei Svenssons Bildismakeri Verdeck sbr 01
  • 18 Mercedes 170 S Cabriolet B bei Svenssons Bildismakeri Verdeck sbr 02
  • 20 Mercedes 170 OTP Bj 1950 mit Verdeckbezug von CK-Cabrio bei Oldtimerstoffe.de in der Klassikstadt ws 01

Zubehör

Innenhimmel



Den Innenhimmel fertigen wir streng entsprechend dem ursprünglichen Original, meistens in Wolltuch.

Für die Beschaffung solcher weitestgehend originalgetreu nachgestellter Textilien empfehlen wir ausdrücklich:

Preise siehe oben!

Fa. Dipl.-Ing. Peter Steenbuck
Sudermühler Weg 11-15
21272 Egestorf
fon +49-(0)4175-8126
fax ++ 8127
mail: info@steenbuck-web.de  
web: www.steenbuck-web.de

Die Fa. Jörg Steenbuck liefert auch die Heckfenster-Rahmen/Scheibe/Dichtung!

sowie

Fa. Franz Josef Döpper
Hückeswagener Str. 124d
51647 Gummersbach
fon +49-(0)2261-24593
fax ++64954
mail: info@doepper-profile.de
web: www.doepper-profile.de

  • Mercedes 220 W187 Cabriolet B Innenhimmel 1951 - 1955


Persenning



Die Persenning des Cabriolet A und die des Cabriolet B unterscheidet sich in Form und Größe.
Sehr groß und handwerklich aufwändig zu fertigen sind beide Varianten.
Der Fertigungsaufwand und der Materialaufwand sind jedoch fast identisch.
Preisunterschiede entstehen somit durch die Materialwahl und die Verarbeitung, zum Beispiel mit Kontrast-Lederpaspelung etc.

Aus Sonnenland-Stoff mit Tasche, Preise siehe oben!





  • 01 Mercedes 220B bgbr 02
  • 02 Mercedes 220B bgbr 01
  • 03 Mercedes 220B bgbr 03
  • 04 Mercedes 220B bgbr 05

Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Rot

Preis nach Aufwand!

Wir sprechen hier über die Gesamtleistung, das "Gesamtkunst-Gewerke":
Himmel, Inlet, Verdeck, Hölzer(!), Scheibenrahmen/Scheibe, Dichtungen... und das Aufsatteln.

Mit ca. € 4000,- geht es los, bei ca. € 9-10 tausend mit Gestänge zerlegen, Schweißarbeiten, Sandstrahlen/Eisstrahlen und Lackieren durch Beschichten...etc. hört es auf.
Die Wahrheit liegt meistens irgendwo dazwischen.

Letztlich hängt der Preis für eine Verdeckerneuerung bei solchen Fahrzeugen immer davon ab, in welchem Zustand das Gestänge und die Anbauteile des Gestänges angeliefert werden, - das sollte klar sein.


Allgemeiner Hinweis

Arbeiten an Oldtimern betreffend!

Bei einem Mercedes 220 Cabrio A/B ist es in der Regel kaum mit dem Tausch einer Außenhaut getan (Ausnahme: Der OTP. Der hat ja nur eine Außenhaut).

Über die zu erwartenden Kosten habe ich mich bereits oben geäußert.
Das Doppelte ist da aber auch kein Problem, je nachdem, was vom Zustand her angeliefert wird(!!).
Und welcher Anspruch formuliert wird(!).

Solche Oldtimer wie ein Mercedes 220 A/B Cabriolet können auch nur und ausschließlich in der Zeit von Oktober bis Januar (letzte Annahme) gesattelt werden - nicht während der Saison von März bis September.

Unsere Kunden haben übrigens - außer bei der Farbzusammenstellung (und da gibt es auch Einschränkungen) - kaum noch weitere Mitsprache in Bezug auf die Ausführung der Arbeiten.
(Glücklicherweise wollen das die meisten auch garnicht und lassen uns damit in Ruhe.)

Wir sagen ihnen, was getan wird und nennen einen Kostenrahmen.
Mit einer Unter- und einer Obergrenze.

Dann kann der Besitzer Ja oder nein dazu sagen.

Das ist so transparent wie bei Oldtimern irgend möglich und wird so akzeptiert - oder wir wünschen Glück im entsprechenden Universum.

Wie lange das dauert?
Exakt so lange, wie es dauert, bis wir die Fertigstellung vermelden. Auf die Sekunde genau.


Oldtimer-Besitzer, welche keine Zeit mitbringen, hier meinen, Zeitvorgaben setzen zu müssen - sind nicht willkommen.
Für diese Sorte Kundschaft arbeiten wir nicht.


Dabei sollte klar sein, dass wir selbst ein vorrangiges Interesse an einer möglichst zügigen Fertigstellung haben.
Zum Beispiel gilt es ja immer, so genannte laufende Kosten zu decken.
Und wir gehen gerade beim Aufsatteln von Oldtimern erheblich in Vorlage.
Und idR. wird erst bei Fertigstellung/Abholung abgerechnet.
Jedoch arbeiten wir prinzipiell zuerst ergebnisorientiert, dem nachgeordnet zeitorientiert.

So sieht das aus.




Montage-Galerie



  • 01 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 01
  • 02 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 02
  • 03 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 03
  • 04 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 04
  • 05 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 05
  • 06 Mercedes 220 W187 Cabriolet 51-55 Verdeck Montage wss 07
  • 07 Mercedes 220B bgbr Montage 02
  • 08 Mercedes 220B bgbr Montage 03
  • 09 Mercedes 220B bgbr Montage 06
  • 10 Mercedes 220B bgbr Montage 07
  • 11 Mercedes 220B bgbr Montage 08
  • 01 Mercedes 170 SV OTP Montage ws 01


Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com