Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Plymouth Barracuda Verdeck 1967-1969

Plymouth Barracuda Verdeck 1967-1969

Plymouth Barracuda Verdeck von CK-Cabrio
Plymouth Barracuda Verdeck von CK-Cabrio

Ein kompaktes, fast europäisch anmutendes Musclecar der Chrysler Division.
In Anspielung auf den Ford Mustang wurden diese „kleinen“ Sportwagen „Pony-Cars“ genannt.

Das hatte aber nichts mit der Potenz der Motoren zu tun:
Großvolumige Achtzylinder waren Standard, 300, 400, ja bis zu 550 PS wurden geboten! Die „Muscle-Cars“ waren geboren!

Der hier beschriebene Plymouth Barracuda wurde als solcher eigenständig nur drei Modelljahrgänge gebaut – es gibt keine Schwestermodelle von Dodge/Chrysler. Gerade dieses Modell hier wird derzeit (noch) unterbewertet und kann als Insider-Tipp gehandelt werden.
Auch das Verdeck gibt es nur für den Cuda.

Gleichwohl bedient es die typischen Ami-Verdeck Kostruktionsmerkmale:
Zweiteilig, an innen rundherum eingeschraubten Leisten angetuckert – also das Übliche. Teilweise waren Original-Glasscheiben im Heck verbaut, teilweise PVC-Scheiben. 

Falls es eine Glasscheibe hat:

Altes Verdeck vorab an uns schicken (siehe oben), Glasscheibe wird wieder verwendet!



Stoffauswahl

Das Plymouth Barracuda-Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, TOPLINE Sunfast/HAARTZ Stayfast/Sonnenland Berline und allen Farben der Color-Line (Sunfast/Stayfastgefertigt werden.

Für die älteren US-Modelle ist von der Verwendung von A5/Twillfast/Akustik-Materialien dringend abzuraten, weil diese zu steif sind und/oder die Gestängeform, die Gestängestabilität sowie die (mangelnde) Maßhaltigkeit dieser Cabrios es nicht zulassen.

Die Standardfarbe ist schwarz.

Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab. Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten

Plymouth Barracuda Verdeckbezug: Original-Line-Verdeck von CK-Cabrio



1) Verdeck, komplett:

€ 649,00


2) Scheibenteil mit PVC-Scheibe:

€ 279,00


3.1) Scheibenteil bei Wiederverwendung einer vorhandenen Glasscheibe:

€ 179,00

3.2) Einarbeiten (Einkleben mit Spezialkleber) der angelieferten Glasscheibe:

plus € 119,00





  • 01 Plymouth Barracuda 67-69 Verdeck aigr 01
  • 02 Plymouth Barracuda 67-69 Verdeck aigr 02
  • 03 Plymouth Barracuda 67-69 Verdeck aigr 03
  • 04 Plymouth Barracuda 67-69 Verdeck aigr 05
  • 05 Plymouth Barracuda Convertible 1969 Beispielbild ww 01
  • 06 Plymouth Barracuda Convertible 1969 Beispielbild ww 02
  • 07 Plymouth Barracuda 1967 Beispielbild PVC-Verdeck rs 01

Zubehör

Persenning



je nach Materialwahl und Ausführung

bis ca. €  350,00


Im Lieferumfang der Persenning ist eine Tasche zum Aufbewahren im Fahrzeug aus Sonnenland-Stoff enthalten.

Bei Abholung bei uns oder im Zuge einer Verdeckmontage ist das  Anpassen der Persenning im Preis enthalten.

 

 



Spanngurte



gepolstert:

€ 169,00



Verdecksack



€ 249,00


Fast immer ist der „Verdecksack“ marode und gehört im Zuge der Verdeckerneuerung ausgetauscht.

Vor allem die neue Flexglasscheibe (RENOLIT FLEXGLAS™) läuft sonst sofort wieder Gefahr, hierdurch Schaden zu nehmen. Der von uns hergestellte „Verdecksack“ schützt die Scheibe beim Einklappen ganz besonders durch die Verwendung von besonders hochwertigem schwarzen Kunstleder, sieht jedoch aus wie original.

Der Plymouth Verdecksack ist recht groß und gleichermaßen kompliziert aufgebaut.



Dichtungen und Zubehör



Falls nötig, prinzipiell bitte selbst besorgen!

Wir können - ohne Gewähr - mögliche Bezugsadressen nennen und/oder mit Meterwaren und Anfertigungen behilflich sein.
Ohne Gewähr!

Ein von uns bevorzugter und hiermit empfohlener Partner für die professionelle Beschaffung von Ersatzteilen von US-Cars ist die Firma

OLIVER RACING
US-Car Service and Parts
Inhaber Oliver Schaffer
Industriestraße 1
D-56457 Halbs
Germany
Telefon:  0049 - (0) 2663 - 91 76 67-0
Telefax:  0049 - (0) 2663 - 91 76 67-9
Mobil:     0049 - (0) 1 70 - 9 09 01 78
E-Mail:    info@oliver-racing.com
Web:      http://www.oliver-racing.com

Die Firma OLIVER RACING restauriert, tuned, repariert und wartet US-Fahrzeuge als Tätigkeitsschwerpunkt seit Jahrzehnten.
Vom Sammler-Liebhaberfahrzeug bis zum präparierten Rennwagen.
Von daher profitiert der EU-Besteller von der Erfahrung bei der Vorauswahl von importierten Ersatzteilen, - in dem Sinne, dass es qualitativ stimmt und auch das richtige Teil bestellt wird.


Eventuell gebrochene oder defekte Gestängeteile können wir idR. instand setzen oder nachfertigen.


 



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Rot

€  690,00 bis ...


Hier aber gilt zusätzlich:

Der Preis für das Aufsatteln bei diesen älteren Ami-Kreuzern hängt ganz wesentlich vom Zustand des Gestänges und der Anbauteile ab. Genauer beziffern lässt sich so etwas erst, wenn ihr US-Convertible uns vorgestellt wird.

Realistischerweise sollte bei einem Barracuda mit 1.000-1.200 Euro kalkuliert werden.

Der CK-Cabrio-Klartext dazu:
Bei älteren US-Cabrios ist immer mit Gestängeschäden und damit Reparaturbedarf zu rechnen. Dies löst dann zusätzliche Kosten aus.


Muss nicht, kann aber sein!

Und noch ein deutliches Wort:
Die Verdeckmontage bei diesen amerikanischen Cabrio-Typen ist etwas für damit erfahrene Spezialisten. Nur diese Monteure erreichen ordentliche Ergebnisse!

Alles andere liegt irgendwo zwischen „Ozean-Welle“ und „Kartoffelsack-Optik“.
Ganz egal, welche Qualität der Bezug hat oder welche hochgelobte Computer-Passform. Die Verdecke passen alles andere als von alleine.

Es gibt kaum fixe Anlenkpunkte und die Toleranzen der Karosserie sind schon bei Auslieferung sehr großzügig gewesen – und im Laufe der Jahre (Jahrzehnte) nicht geringer geworden. Passung muss beim Montieren hergestellt werden.
Die Montage ist nicht so sehr als intellektuelle Herausforderung zu sehen,  - was dann leicht zu der  Fehleinschätzung führt, es sei alles ganz einfach.

Hier braucht es jemanden mit ERFAHRUNG, GESCHICK, eine Menge kontrollierte Kraft in den Fingern, Händen und Unterarmen, darüber hinaus Werkzeuge, die sich ein damit erfahrener Sattler im Laufe der Zeit selbst gebaut hat - sowie diverse Sortimente mit einschlägigen Kleinmaterialien.

Bei diesen Cabrios lassen sich nämlich meistens viele der originalen Befestigungsmaterialien nicht mehr wiederverwenden.

Dichtungen sind bei den Ami-Cabrios gerne zusätzlich verklebt. Der Versuch, sie zu demontieren, wird mit Zerstörung derselben bestraft. Diese Dichtungen wiederum sind i.d.R. alles – nur nicht billig. Und auch nicht an jeder Ecke zu bekommen.

Das hier ließe sich noch weiter fortsetzen – die Botschaft sollte angekommen sein.




Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com