Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003 - mit Glasscheibe!

Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003

Mit Glasscheibe!



Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003

Vor allem der Porsche 997 ist die optisch und technisch noch einmal geschärfte Weiterentwicklung des im Prinzip gelungenen Designs (siehe auch unseren Text über den 996)!

Die Glasscheibe ist serienmäßig als Wechselscheibe ausgelegt und kann im Zuge der Montage vom Fachmann problemlos umgebaut werden!



Stoffauswahl

Im Original sind die Porsche 996-, ab 2003, 997er-Verdecke aus Sonnenland A5 gefertigt, und zwar in einer so genannten „Hitze-versiegelten“ Qualität (schwarze und blaue immer, aber nicht bei den Farben ).

Der Stoff wurde dabei in der Tat kontrolliert unter einer „Toaster-Anlage“ durchgezogen. Exakt berechnet derart, dass die Oberfläche des A5-Materials sich durch das ganz leichte Einschmelzen glättet. Der Stoff wird durch diese Behandlung noch steifer, als das A5 ohnehin schon ist.
Zumindest die farbigen Stoffe wurden auch von dem Verdeckstoff-Hersteller ARESMA geliefert.

Wir haben diese „geflammte“ Ware ebenfalls bevorratet, halten aber deren Verwendung beim 996/997 NICHT für technisch notwendig und haben kein gesichertes Wissen über die Absichten bei der Verwendung, zumal es ja nicht durchgängig verwendet wurde. Es wurden schließlich auch Sonderserien-Verdecke in Sonnenland-Classic-plus ausgeliefert.

Das 996/997-Verdeck kann also auch in normalem Sonnenland A5//TOPLINE 1000CK/TP 3000//ARESMA Everfast und Sonnenland-Classic/TOPLINE-Classic/ARESMA-Classic gefertigt werden.

Color-Line-Material erscheint nicht ratsam. Anders als zum Beispiel beim Boxster ist das Verdeck des 911er zu groß für die vor allem bei hohen Geschwindigkeiten zu erwartende Dehnung des Stayfast-Stoffes.

Üblich ist die Verwendung von A5/TOPLINE 1000CK/TP 3000 sowie ARESMA Everfast-Material.

Noch keine Akustik-Option!


Die Standardfarbe ist schwarz.


Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Verdeckvarianten

Unser Porsche 911 996/997er-Verdeck hat die für die neueren Porsche typischen aufgeklappten Nähte („Stummelnaht“ genannt), mit Schmelzband darunter. Exakt wie beim Original von CTS.

Unter anderem um die Porsche-Verdecke in diesen Spezifikationen liefern zu können, sind erhebliche Mittel in diese Ausrüstung investiert worden.

1) Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003



Achtung!

Bj. 2003-04:
Das Verdeckgestänge hat zwar schon eine 997er Kennung, die Teile-Nummer des Original-Bezuges beginnt jedoch noch mit 996... .
Dieses Verdeck hat zur C-Säule hin einen kleineren Zuschnitt als der reine 997, von
Bj. 2004-12:
Nach den Werkssommerferien 2004 wurde der 997 produziert (Modell 2005). Die dazugehörige Teilenummer des Verdeckbezuges beginnt mit 997... .
Dieses Verdeck ist zur C-Säule (am Gestänge) hin um knapp 2cm (!) länger konfektioniert.

 = Die Zuordnung muss im Zweifelsfall über die Fahrzeug-Ident-Nummer geschehen - VOR der Bestellung =

Setzen Sie sich dazu mit der CK-Cabrio in Verbindung!

 

€ 889,00


 Zum Vergleich: OEM-Preis (ohne Scheibe(!), Stand August 2016), Teile-Nr. 997 561 901 06 A10 (schwarz, ab 2004) = € 2432,49

 



2) Porsche 911 Typ 997 Verdeck ab 2005: Originalverdeck mit Scheibe



€ 2.490,00





  • Porsche 911-997 Turbo Cabrio Verdeck
  • Porsche 911-997 Turbo Cabrio Verdeck
  • Porsche 911-997 SPEEDSTER Beispielbild von CK-Cabrio
  • Porsche 911-997 Beipielfoto
  • Porsche 911-997 Beipielfoto
  • Porsche 911 Typ 996-997 ab´03 Currus Speedster Style
  • Porsche 911 Typ 996-997 ab´03 Currus Speedster Style
  • Porsche 911 Typ 996-997 ab´03 Currus Speedster Style
  • Porsche 911 Typ 996-997 ab´03 Currus Speedster Style
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003

3) Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003: CURRUS®-Verdeck mit Glasscheibe von CK-Cabrio



€ 1.190,00


Achtung!

Hier ist unser Porsche 911 996/997 CURRUS®-Speedster-Style-Verdeck mit Glasheckscheibe!

 

Unser CURRUS®-Speedster-Style-Verdeck gefällt uns so gut, dass wir es auch als „Upgrade“ für den 911/996 ab ´03 und den Typ 997 anbieten. Ein Kunde, welcher einen fertigen 996er „Speedster-Style“ sah und sofort für seinen 997er diese Version bestellte, (ver-)führte uns zu der Umsetzung dieser Idee.

Wir haben die Glasscheibe in der Höhe gekürzt, in der Breite jedoch belassen können. Die Breite ist das vorrangig entscheidende Merkmal für das Sichtfeld.

Die Einschränkungen der Sicht sind dadurch bei der CK-Cabrio-Umrüstung auf Glas bestenfalls theoretischer Natur.

Aber was für eine Optik!

Der Porsche 997 sieht mit dem geschlossenen Verdeck wie eine Speedster-Version aus!
Es ist im Grunde genau das Stückchen Chilipepper, welches die 996/997er gut vertragen können!

Die Porsche-Verdecke für die 996/997 und alle Boxster fertigen wir nach den aktuellen Industrie-Standards des Porsche Original-Systemlieferanten (CTS/Magna-Group)!

Nähte, Verklebungen/Verstärkungen, Spannseile... alles wie bei den aktuellen Originalen.

Das sichert den vollen Werterhalt ihres Porsche.

„German Engineering“ wird auf höchstem Niveau verfeinert, buchstäblich und sinnlich „raffiniert“!






  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas
  • Porsche 996-997 Verdeck
  • Porsche 996-997 Verdeck
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck 1998-2003
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck 1998-2003
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck 1998-2003
  • Porsche 911 Typ 996 Verdeck 1998-2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003

Zubehör

Innenhimmel



Unsererseits zur Zeit nur und ausschließlich als Originalteil lieferbar!
OEM-Teile-Nr.  997 561 085 01 A21 = € 748,46 zzgl. 19% MwSt. = 

(ca.) € 890,67

Die Preisangabe repräsentiert den Stand von August 2017.
Änderungen sind seitens Porsche natürlich jederzeit möglich und der jeweils aktuelle Preis ist ggf. neu erfragen!

Es kann konstatiert werden, dass in diesem Fall die Preisgestaltung seitens Porsche durchaus (noch) als "moderat" durchgehen kann.


Hier eine Verlistung der Innenhimmel-Varianten:

Baujahre 2005-08 (Turbo bis 09), Bestell-Nr. 997 561 085 01 A21
Baujahre 2009-2012,                      Bestell-Nr. 997 561 085 01 A21


Achtung!
Bei 2008/09er Erstzulassungen ist immer Vorsicht geboten!
Die in den Papieren vermerkte Erstzulassung ist nämlich nicht identisch mit dem Baujahr/Modelljahr!
In diesen Fällen IMMER zur Vermeidung von Verwechselungen unter Angabe der Fahrgestellnummer einen Abgleich über den Porsche-E-Teile-Dienst vornehmen!


Hinweis:

Alle im Aftermarket - also nachgefertigten - aktuell erhältlichen Innenhimmel für diese Porsche-Typen mögen zwar im Einkauf günstiger sein, jedoch werden diese ALLESAMT in der Anwendung, also in Bezug auf die Montage teuer!
So ist jedenfalls der Stand Ende 2017.


WIR, die CK-Cabrio, verbauen diese NICHT (beziehungsweise nur, wenn das OEM-original-Teil nicht verfügbar wäre).

Für den Kunden/Besitzer entsteht hierbei definitiv kein sinnvolles Einsparpotential, denn an den Aftermarket-Innenhimmeln fehlen Formteile, welche seitens des Monteurs aufwendig umgebaut, ersetzt oder umgangen werden müssen.
Das kompensiert allemal die ohnehin nur geringe Ersparnis beim Einkauf und birgt zudem noch Reklamationsrisiken, welche mit dem OEM-Teil in diesem Fall gar nicht bestehen.


Es ist auch der Grund, weshalb wir diese Innenhimmel - zumindest bis auf weiteres - auch selbst nicht nachfertigen, da wir über die doch sehr speziellen Befestigungs-Formteile nicht verfügen können.

So ist das also aktuell mit der 996/997 Innenhimmelei.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Rot

€ 790,00


Die 996/997-Verdeck-Montage benötigt ca. 9-10 Stunden und kann bei Anlieferung des Porsche zwischen 9 und 9.30 Uhr innerhalb eines Arbeitstages verrichtet werden.
Alleine das Umarbeiten der Glasheckscheibe benötigt 2-2,5 Stunden, da das CTS-Scheiben-Wechselsystem einen hohen Aufwand abfordert.

Es hat sich gezeigt, dass die 996/997er Cabrios am Antrieb des elektromechanischen Gestänges nicht selten „Spiel“ durch losgelöste Bolzen haben.

Diese reißen auch gerne ab! Den am häufigsten betroffenen Bolzen haben wir deshalb als Ersatzteil bevorratet (ca. € 25,00/Stück).

Es demonstriert vor allem wieder einmal, wie wichtig es ist, das Gestänge rechtzeitig einem Service zu unterziehen, vor allem zu Ölen.

Nichts ist besser als sein Service!

Eine weitere beim Porsche 996/997 Cabrio zu beachtende Eigenheit, in besonderem Maße die Verdecke mit der Glasscheibe ab ´03 betreffend, aber auch die Varianten mit der Flexglasscheibe sind nicht immer frei davon:

Der neue Bezug baut eine sehr hohe Anfangsspannung auf.

Bei der Neuwagen-Auslieferung wird dies bei Porsche durch ein spezielles Programm von physikalisch-technischen Maßnahmen abgebaut, so dass bei der Übernahme des Porsche Cabrios durch den Kunden alles funktioniert.

Diese Apparate, Anlagen und Möglichkeiten (z.B. ein Gestell zum Überstrecken, private Teststrecke...) stehen uns nicht zur Verfügung.
Die Verdecke wurden/werden von CTS als Modul angeliefert, sind fertig montiert und durchlaufen vor der Auslieferung zur Endmontage an Porsche bereits „trocken“ Funktionszyklen zum Einlernen.

Es gelten deswegen die Regelungen für den nachträglichen Ersatz des Bezuges, welche von Porsche selbst vorgeschrieben werden:

Das neu aufgesattelte Verdeck ist mindestens eine Woche geschlossen zu halten!

Beim Mercedes SL R129 heißt es sogar: mindestens drei Wochen!

Damit klar wird, um was es hier geht:

Der Stoff hat einen definierten Ausdehnungskoeffizienten und der ist einkalkuliert. Dieser Ausdehnungskoeffizient ist unter anderem eine der Eigenschaften, die sich bei den diversen Sonnenland-Stoff-Varianten unterscheiden.

Vor allem das thermisch versiegelte Material, welches meistens für die neueren Porsche-Cabrios Original verwendet wurde und das von uns – falls verfügbar – bevorzugt eingesetzt wird, ist sehr steif.

Für alle Cabrios gilt:

Es dauert drei Tage bis drei Monate, bis der weitgehende Endzustand erreicht ist. Eine Faustregel: Je öfter und vor allem je schneller geschlossen gefahren wird das sollte mit einem Porsche nicht schwer fallen), desto eher ist dieser Endzustand erreicht.

Würde gleich nach der Montage durch entsprechende Zugaben alles leichtgängig funktionieren, glichen die meisten Verdecke nach etwa einem halben Jahr einem umgenähten Kartoffelsack.

Stellen Sie sich besser darauf ein, dem Verdeck zum Ende des Schließvorgangs hin manchmal vorne durch Herunterziehen der Dachspitze etwas nachzuhelfen.

Anmerkung:
Die Glasscheibe muss mitsamt der Rahmenkonstruktion umgebaut werden, das ist wie beim Saab 9.3, die identische Konstruktion vom selben Hersteller (CTS).
Dabei ist nach dem Ausschneiden darauf zu achten, den Ring in die Anzeichnungen(!) zu kleben.
Wir müssen zwingend die Fahrzeug-Ident-Nummer wissen, da es hinten zum Abschluss hin zwei verschiedene Maße für den Zuschnitt gibt, je nachdem, ob das Verdeck (d.h. der Verdeckbezug!) bei Porsche mit einer mit 996..-  oder 997...er-Teilenummer geführt ist (das GESTÄNGE ist IMMER ein 997...er, auch bei dem 996er-Typ) .
Der hintere Bügel wurde bei den reinen 997er nämlich im Radius vergrößert (Größenunterschied re/li ca. jeweils 3,5 cm(!). Das ist wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass bei den engeren 996er - vor allem nach der Montage eines neuen Verdeckes, hinten herum (zunächst) ein Spalt bleibt.
Aber das ist so, der Kunde muss ggf. darauf vorbereitet werden, sonst fängt man sich womöglich eine pseudo-Reklamation.
Und im Nachhinein Erklärungen abzuliefern schürt immer das Mißtrauen, vor allem dieses spezielle Klientel betreffend. Also gleich zeigen, dass sich nach der Montage eines neuen Verdeckbezuges hinten umlaufend ein ca. bis zu 5mm breiter Spalt auftun wird, welcher sich im Laufe der Zeit, mit der Dehnung des Stoffes, wieder weitestgehend schließt.
Undichtigkeiten gibt es deswegen ohnehin nicht, da das Wasser so oder so dort hineinläuft und  wegdrainagiert wird, wie es die Konstruktion vorsieht.

Ein weiterer Punkt:

Die Faltung muss sozusagen „eingelernt“ werden.
Vor allem beim besagten – relativ steifen – thermisch versiegelten Stoff kann es sein, dass sich das Verdeck beim Öffnen nicht von alleine wie vorgesehen ablegt und der Lauf der Verdeckantriebs-Mechanik stoppt.

Es genügt ein kleiner Druck auf das Vorderteil, damit der Sensor auslöst und die Verdeckklappe in Position fährt. Auch das gibt sich wieder durch dem „Einlern-Effekt“!

Alle diese beschriebenen Phänomene sind physikalisch-technisch durch die Konstruktion des Porsche-Verdeckes bedingt und nicht vermeidbar.

Auch ein neuer Motor oder Getriebe müssen eingefahren werden und verlangen anfangs ein höheres Maß an Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

Verlassen Sie sich bitte ganz einfach auf unsere Erfahrung und halten Sie sich in diesem Zusammenhang an die Instruktionen.

Ein Kunde konfrontierte uns diebezüglich mit der Feststellung, dass er den Porsche neu gekauft habe, - und da habe ja auch alles funktioniert, nichts habe "eingelernt", gedehnt ... etc. werden müssen.
Dazu Folgendes:
Ja, das stimmt.
Die Verdecke wurden von CTS als fertiges Modul, fertig aufgesattelt mitsamt Gestänge zu Porsche ans Band geliefert.
Bei CTS wiederum standen mehrere eigens dafür konstruierte und gebaute Robot-Anlagen, welche den Bezug in einem programmierten Bewegungsturnus bis hin zu 43mm (!) überstreckten sowie über 40 mal falteten und wieder ausspannten.
Solche Maschinen kosten sechsstellige Summen.
Wir haben die nicht - und sonst jemand auch nicht.

Deshalb gilt das oben Gesagte hier beim Porsche 996/997 ohne Einschränkungen.

Selbstverständlich gilt auch bei diesen Porsche-Typen:
Wer eine Eigenmontage – ob Anleitungs-gestützt oder nicht – in Erwägung zieht, möge das Verdeck besser nicht bei uns bestellen!

Auf den dann zu erwartenden sich anschließenden Zirkus verzichten wir gerne.

Die Montage ist - nur und ausschließlich - durch ausgewiesene Fachleute durchzuführen, welche mit der komplexen Technik des Porsche vertraut sind.

Erfahrungen bei der Montage von Verdecken bei anderen Marken / bei anderen Typen nützen rein gar nichts, um das in aller Deutlichkeit hier einmal festzustellen.

Wichtig: Es gelten unsere zusätzlichen Bedingungen und Regeln für Cabrios mit elektrohydraulischen / elektromechanischen Gestängen!

Bitte aufmerksam lesen!


Allgemeiner Hinweis 

Der Fehler:
Die seitlichen Spannseile fädeln sich nicht immer korrekt in die dafür vorgesehenen Führungen ein, das Verdeck überlappt unschön an der B-(C-)Säule des Gestänges.

Klare Ansage: Das ist hier beim 997 - und beim 996er und den Boxstern bis Baujahr 2012 ebenso - Bauart-bedingt!

Gab es/gibt es (von Neuheit an!) - und je älter die Gestänge werden (Verschleiß!), desto öfter kommt es vor.

Ergo gilt: Nichts zu reklamieren!

Der Besitzer kann dieses "falsche Einlernen" jedoch selbst unterbinden - und zwar NUR der Besitzer:
Aussteigen und prüfen, ob es korrekt geschlossen hat.
Wenn nicht, zurück im Text, - das Verdeck wieder so weit öffnen, dass das Seil händisch eingeführt werden kann, dann erneut schließen.
Es kann dann davon ausgegangen werden, dass es sich nach einer Anzahl von x-Schließvorgängen korrekt eingelernt hat.
Es gibt bei hartnäckigem Widerstand auch Möglichkeiten der Bearbeitung von Gestängeteilen, um die vorgesehene Funktion zu erleichtern, - aber erst, wenn das händische Einlernen versagt hat (was wiederum recht selten so ist).
Solche Arbeiten sind wiederum KEINE GARANTIE, KEINE KULANZ, sondern wären zusätzliche Leistungen auf Kundenwunsch - wiederum OHNE GARANTIEANSPRUCH(!) auf Wirksamkeit.
Niemand von den Sattlern, welche an einem 10/15 Jahre plus x alten Porsche einen Verdeckbezug tauschen, ist dafür als verantwortlich heranzuziehen, hier konstruktions- sowie alterungs-/verschleißbedingte Dysfunktionen einhergehend als "Garantieleistung" zu beseitigen.
So ist das damit - ansonsten darf man keinen alten/älteren Porsche fahren, sondern muss einen neuen kaufen (gilt selbstredend nicht nur für Porsche).


 



Montage-Galerie



  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas Montage
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas Montage
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas Montage
  • Porsche 996 Currus Speedster Style Glas Montage
  • Porsche 911 Typ 996 997 ab 2003 Montage
  • Porsche 911 Typ 996 997 ab 2003 Montage
  • Porsche 911 Typ 996 997 ab 2003 Montage
  • Porsche 911 Typ 996 997 ab 2003 Montage
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003
  • Porsche 911 Typ 996/997 Verdeck ab 2003


Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com