Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Rover 214/216 Cabrio Verdeck 1991-1998

Rover 214/216 Cabrio Verdeck 1991 - 1998

Rover 216 Cabrio Verdeckbezug von CK-Cabrio

Der Rover 214/216 ist eigentlich ein Honda Concerto.
Honda war damals mit Rover liiert und lieferte die solide Basis für Karosserie und Technik.

Beim Rover 214/216 kann besonders mit dem Innenraum-Design überzeugen. Vor allem durch seine optionale Lederausstattung mit Kontrast-Piping verströmt er ein außerordentlich luxuriöses Ambiente.

Darüber hinaus ist es luftig und geräumig. Super Sitze und eine nahezu perfekte Sitzposition runden das Bild ab. Der Rover verkaufte sich nicht schlecht, auf Grund seiner Anlagen hätte er aber mehr verdient gehabt.



Stoffauswahl

Das Rover 214/216-Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, Sonnenland-A5/TOPLINE 3000/ARESMA Everfast, HAARTZ Stayfast/TOPLINE Sunfast, Sonnenland/TOPLINE-Akustik und allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden.


Die Standardfarbe ist schwarz.


Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten

Wegen dieser oben beschriebenen Probleme mit dem Rover Cabrio haben wir etwas entwickelt, was einerseits preislich im Rahmen bleibt, die Aktion zeitlich auf maximal drei Tage Abwicklung begrenzt und- auch nicht zu unterschlagen – in jeder Hinsicht sogar eine technische Verbesserung gegenüber dem Original ist:

Einen EINteiligen Verdeckbezug.

1) Die Klemmleiste auf dem Hauptspriegel kann entfallen (muss aber nicht, es geht beides).

2) Die Haltebleche können, falls noch brauchbar oder mit überschaubarem Aufwand restaurierbar, wie beim zweiteiligen Original eingeklebt werden, oder

3) die Haltebleche können samt und sonders weggelassen werden. Dazu muss allerdings eine im Set enthaltene mitgelieferte Alu-Kederprofilleiste am Rover angebracht werden. Das ist recht schnell erledigt, zumal es bezüglich der Positionierung der Leiste keine Rätsel gibt. Am Bezug wird verdeckt ein PVC-Gegenprofil angenäht.

Selbstverständlich liefern wir auch das nachgefertigte Originaldach, siehe unten, die 1)!

1) Rover 214/216 Verdeckbezug: 2-teilige Originalversion



€ 749,00


= SONDERANGEBOT =

1) Original(!)-Verdeckbezug in PVC-titangrau
2) Innenhimmel in orig. PVC-grau
3) neues Zwischenpolster/Dämmung
= zusammen als Set:

€ 689,00

(nur solange der Vorrat reicht!)


 



2) Rover 214/216 Verdeckbezug: 1-teilige Version von CK-Cabrio



EMPFEHLUNG!

Für die originalen Befestigungsbleche:

€ 699,00



3) Rover 214/216 Verdeckbezug: 1-teilige Version von CK-Cabrio



Mit Umbau auf Alu-Kederprofil als kompletten Ersatz für die orginalen Befestigungsbleche.

Empfehlung, wenn die Befestigungsbleche eine zu starke Korrosion aufweisen:

€ 899,00





  • 01 Rover 216 Cabrio ´91-´98 Verdeck bb 04
  • 02 Rover 216 Cabrio ´91-´98 Verdeck bb 01
  • 03 Rover 216 Cabrio ´91-´98 Verdeck bb 02
  • 04 Rover 216 Cabrio ´91-´98 Verdeck bb 03
  • 05 Rover 216 Cabrio 91-98 Verdeck gg 02
  • 06 Rover 216 Cabrio 91-98 Verdeck gg 01
  • 07 Rover 216 Cabrio 91-98 Verdeck gg 03
  • 08 Rover 216 Cabrio 91-98 Verdeck gg 04

Zubehör

Persenning



€ 449,00


Bei Abholung bei uns oder im Zuge einer Verdeckmontage ist das Anpassen der Persenning im Preis enthalten.

 



Innenhimmel: PVC, Velour oder Skytop



Grau und in vielen weiteren Farben:

€ 289,00





  • 01 Rover 216 Cabrio 91-98 Innenhimmel 01

Zwischenpolster



Montagefertig (in dieser Form NUR bei CK-Cabrio)!

€ 189,00



Dichtungen und Zubehör



Meterwaren. Üblicherweise wird nichts gebraucht.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Umfang einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Gelb

Zwischen € 595,00 - 790,00


Die seitlichen Spannseile werden einer kritischen Überprüfung unterzogen. Sollten sie fällig sein, ist das im Preis enthalten.


 

 

 

Und nun das Beste zum Schluss: 

KOMPLETTANGEBOT

Wegen des Umstandes und der Tatsache, dass der Rover 214/216 auch ein Budget-Cabrio ist, haben wir ein Komplettpaket für die Rundumerneuerung geschnürt:

Rover 214/216 Cabriolet-Verdeck 1986-1995 Komplettangebot

€ 1.399,00 netto plus MwSt., also zur Zeit:

€ 1.664,81


Für alles: Himmel, Polsterung, Verdeck (IMMER einteilig!), Montage- und Instandsetzungsleistungen...

Wie und was wir machen, muss uns überlassen werden.

Sie suchen die Farben aus und zahlen den Festpreis, das war’s.



Montage-Galerie



  • 01 Rover 214-216 Cabrio 91-98 Verdeck vorher dgg 01
  • 02 Rover 214-216 Cabrio 91-98 Verdeck vorher dgg 02
  • 03 Rover 214-216 Cabrio verrostete Halteleiste 01
  • 04 Rover 214-216 Cabrio verrostete Halteleiste 02
  • 05 Rover 214-216 Cabrio verrostete Halteleiste 03
  • Rover 216 Cabrio 91-98 Montage gg 01

Allgemeiner Hinweis

Das Verdeck ist sowohl konstruktiv als auch von der Ausführung her zwiespältig zu beurteilen. Mit den Qualitäten des Unterbaus kann es sich ohnehin nicht messen.

Erstens:


Es ist korrosions- und rostanfällig.
Das Gestänge selbst rostet, es muss nicht selten geschweisst werden, die Haltebleche des Verdecks an der C-Säule sind stark, das Halteblech des Heckteils zum Kofferraum hin ist extrem rostgefährdet.

Letzteres ist häufig nur noch überwiegend in Form von FeO2 vorzufinden.
Auch die besagten seitlichen Bleche sind oft nicht mehr zu retten (leider warten viele Besitzer auch viel zu lange mit der Verdeckerneuerung. Das ist dann dauerfeucht und kokelt so vor sich hin, bis alles hin ist).

Dann ist guter Rat teuer, denn die eigentlich schlechte Nachricht ist:
Diese Ersatzteile sind nicht lieferbar, gibt es nicht, nicht durch eine Hintertür, weder für Geld noch für gute Worte. Peng--aus.

Zweitens:

Die Halteleiste auf dem Hauptspriegel, welche im Verdeckbezug eingeklebt wird und Verdeck, Heckscheibe, Inlet und Innenhimmel zusammenhält, ist ebenfalls meistens ein Sanierungsfall... und so weiter.

Drittens:


Die C-Säule hat einen Einzugs-Mechanismus. Das muss zwingend funktionieren, sonst schabt sich auch ein nagelneues Verdeck dort in Null-Komma-nichts an der Karosseriekante kaputt.
Dieser Mechanismus korrodiert gerne fest, - und dann verbiegen sich/brechen die kleinen Schubstangen. Die gibt es auch nicht mehr. Es geht nur mit einer Nachfertigung. Selbstverständlich muss das alles gangbar gemacht werden.
Es hilft nur Zerlegung der Einheit mit anschließendem ölen und fetten.

Viertens:


Himmel und Inlet sind oft verschimmelt und verbreiten einen entsprechenden Geruch. Das kann so nicht bleiben.

Diese Malaise muss nicht bei allen Rover 214/216 Cabrios zutreffen, aber nach unseren Erfahrungen wäre das dann mehr die Ausnahme von der Regel.
Nun ja, machen kann man das alles, - aber mit was für einem Aufwand, was soll das kosten? „Lohnt sich das denn?“ fragt der Kunde gerne.

Antwort:

Wissen wir nicht, können wir nicht sagen.
Wir können spätestens bei der Annahme sagen, was es kosten wird.

Danach entscheidet der Besitzer, ob sich das für ihn lohnt, ob es ihm die Sache wert ist.
Wie lange das Auto noch voraussichtlich hält und genutzt werden kann, sollte die Gretchenfrage dabei sein.
Ein Autohändler hat da natürlich andere Kriterien als ein privater Halter, für den die Erhaltung des Nutzwertes an erster Stelle rangiert.

Jenseits davon gilt:

Selbst eine Reparatur, die den Marktwert deutlich übersteigen würde, kann sich lohnen, wenn der Nutzwert dadurch voraussichtlich nachhaltig prolongiert wird - und Alternativen womöglich noch teurer sind.
Bei einem Cabrio kommt noch hinzu, dass man - „worst case“ - das Verdeck samt Gestänge immer noch einzeln als Modul vermarkten kann.
Es ist wiederum aber nur wertig, wenn es in Ordnung oder gar neuwertig ist.
Das Geld für eine Verdeckerneuerung muss dann definitiv nicht notwendigerweise auf dem Schrottplatz landen.


Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com