Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck 1986-1989

Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck 1986-1989

Toyota Celica T16 Cabrio Verdeckbezug von CK-Cabrio

Diese Toyota Celica war seinerzeit in den USA recht beliebt und ist dank der Toyota-typischen Zuverlässigkeit auch heutzutage noch verbreitet zu finden.

Auf dem US-Markt wurde die Celica als "Toyota Celica GT Convertible" offiziell über das Händlernetz verkauft.
Dabei wurde die Umrüstung vom Coupe´ zum Cabrio durch die Firma ASC (American Sunroof Corporation) realisiert.
Die Machart ähnelt sehr stark dem Saab 900 I, welcher ebenfalls von ASC gebaut worden ist.
Einige dieser in den USA konvertierten Celicas haben den Weg über den großen Teich hierher gefunden.

Nebenbei bemerkt:
The whole true story of Daniel Prechter´s ASC - die ganze und wahre Geschichte über Daniel Prechters ASC - samt der unterschiedlichen inhaltlichen Benennungen des Kürzels ASC - kann HIER nachgelesen werden (in Englisch):
http://www.coachbuilt.com/bui/a/asc/asc.htm

In den USA/Australien/Japan haben sich noch weitere kleine Karosseriefirmen mit dem "Aufschnitt" des Celica Coupe´s zum Cabrio über die Fahrzeug-Generationen der Celicas hinweg beschäftigt.

Somit ist generell bei der Zuordnung eine gewisse Vorsicht angesagt, wenn die Herkunft (Hersteller/Umbauer) von vorneherein nicht eindeutig bestimmt werden kann.

Aber auch hier gilt: Klein- und Kleinstserienfahrzeuge wurden typischerweise von ihren Erbauern ständig in irgendwelchen Details verändert.
Es ist vielleicht nicht ganz so wie bei den Morgans (mir klingt da der Satz eines Mitarbeiters in Malvern im Ohr: "They are all different!").
Aber die Verdeckkonstruktion des Celica T16 Cabrios betreffend liegt das nahe an der Realität.



Uns bekannt wurde die T16 Celica in diesen verschiedenen Versionen als Cabrio gebaut:

1) In den USA ist der „Aufschnitt“ von ASC am häufigsten verkauft worden.
Das war das offizielle Celica Cabrio.

2) In Europa finden sich neben den besagten privat importierten ASC-Vollcabrios solche von TROPIC (feststehender Targabügel) und

3) am häufigsten T16-Celicas mit zum Vollcabrio wegklappbarem Bügel von SCHWAN (später von VOLL in Würzburg übernommen).



Wir, die CK-Cabrio, verfügen über drei Schnittmuster des T16 Cabrios (so der Stand Anfang 2018).
Einen davon können wir nicht sicher zuordnen, da dieser in der Vergangenheit für einen Kunden nach dem vorgelegten Muster angefertigt wurde und danach in den Versand ging.
Die beiden anderen betreffen die Schwan/Voll-Version sowie das "offizielle" ASC-Verdeck.
Beide Baumuster haben wir vielfach geliefert und auch mehrfach aufgesattelt.

Es ist hier regelmäßig sehr sinnvoll und zweckmäßig, im Falle der Bestellung eines Cabrio-Verdeckbezuges das demontierte Altteil zwecks Sichtung vorab an uns zu senden.

Dieses Vorgehen vermeidet Fehlbestellungen.
Denn bedenken Sie:

Ein Celica T16 Cabrioverdeck ist niemals Lagerware, sondern wird auf Bestellung - und gegebenenfalls individuell / individualisiert von uns hergestellt.

Fehlbestellungen gehen deswegen regelmäßig zu Lasten des Bestellers!

Deshalb gilt es, das durch die Vorgehensweise auszuschließen.


Und, den Versand betreffend:
Wir stellen solche Verdecke prinzipiell nur gegen Vorkasse her!

Die Lieferzeit beträgt nach Geldeingang regelmäßig zwischen einer bis drei Wochen - je nach unseren jeweils aktuellen saisonalen und faktischen Dispositionsmöglichkeiten.


Bei einer Montage hier in Pohlheim bei Gießen entfällt das gesamte procedere natürlich.



Stoffauswahl

Das Toyota Celica T16 Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, Sonnenland-A5/TOPLINE 3000, HAARTZ Stayfast/TOPLINE Sunfast, Sonnenland-Berline,  und allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden. Keine Akustik-Option.


Die Standardfarbe ist schwarz.


Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten

Toyota Celica T16 Verdeckbezug



1) Das für die in den USA/Australien/Japan offiziell als Celica GT Convertible angebotene ASC-Verdeck:

€ 749,00

2) Das in Europa häufigere SCHWAN/VOLL-Cabrio mit dem Targa-Deckel und dem Targa-Bügel samt Verdeckbezug zum Wegklappen:

€ 789,00

Wahlweise kann hier das Verdeck wie "original" mit drei Heckscheiben - oder mit auch nur einer mittleren, leicht verbreiterten Scheibe bestellt werden:

€ 749,00

Die Ein-Scheiben-Version gefällt uns übrigens besser, da die geschlossene Celica damit u.E. harmonischer ausschaut - siehe die Bilder!

3) Alles weitere sind individuelle Anfertigungen.
Preislich bewegen diese sich ebenfalls im obigen Rahmen.
Eventuell muss mit 10-30% Aufpreis für die Einzelanfertigung gerechnet werden.


RENOLIT FLEXGLAS®: Scheiben in ungetönt, weiß oder in Grüncolor.





  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 01
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 02
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 03
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 04
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 05
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 06
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 07
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 08
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck os 09

ROBBINS



Die CK-Cabrio GmbH & Co. KG steht voll hinter den ROBBINS LLC-Verdecken und ist ihr Ansprechpartner für alle diesbezüglichen Belange - vor allem die nach dem Kauf anstehende professionelle Montage des technischen Produktes „Cabrioverdeck“.

Bei den Preisen sind wir einen neuen Weg gegangen, um den Währungsschwankungen mit ständigen zeitraubenden Nachkalkulationen zu entkommen:

Diese sind in US$ - OHNE MEHRWERTSTEUER - angegeben,
ab Pohlheim (also inclusive dem Transport über den großen Teich), mit deutscher Garantie und Gewährleistung.
Der Verkaufspreis eines Verdecks bis zu ihrer Haustüre ist wie folgt zu berechnen:

Tagespreis des US-$ nach bestätigter Bestellung, plus derzeit 19% Mehrwertsteuer, plus 10 Euro Versandkosten innerhalb Deutschlands.

So ist es ein fairer Handel mit Transparenz.


Verdecke von ROBBINS LLC.
Farbauswahl unter http://www.robbinsautotopco.com/toppings-hkv.php

1986-89 Celica T16 ASC-Convertible (Basis: 1986er Celica ST 162) Verdeckbezug (Sunfast/Stayfast), PVC-Heckscheibe (3001PC):

$ 620,00

Innenhimmel für dieses ASC-Modell (HL931):

$ 300,00



Zubehör

Persenning



Auf Anfrage!

ca. € 290,00



Innenhimmel



1) ASC-Vollcabrio (Muster/Altteil muss vorgelegt werden!)

€ 349,00

2) SCHWAN/VOLL Targa-Vollcabrio

€ 289,00



Dichtungen und Zubehör



Unbekannt.

Wir haben ein breites Sortiment an Meterwaren, aus dem sich im Bedarfsfall bedient werden müsste.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Schwierigkeitsgrad: Gelb

€ 595,00 bis ...

Aus unserer Erfahrung mit den Celica T16 Cabrios heraus sollten für die Montage/das Aufsatteln zwischen 700 und 900 Euronen einkalkuliert werden.
Um einmal einen realistischen Rahmen zu nennen.


Das ASC-Cabrio bereitet Ärger und Aufwand im Bereich des Hauptspriegels (der Spriegel oberhalb der Heckscheibe).
Das dort seitens ASC verarbeitete Plastik-Formteil ist alterungsbedingt regelmäßig zerbröselt und nicht mehr wieder zu verwenden - und muss deshalb durch eine Eigenkonstruktion ersetzt werden.
Sollte übrigens ein neuer Himmel montiert werden, so entstehen beim ASC-Cabrio dadurch keine zusätzlichen Kosten für die Montage, da der Himmel im Zuge der Verdeckmontage ohnehin fast vollständig ausgebaut wird. Somit fallen lediglich die Kosten für das Bauteil selbst an.

Die SCHWAN/VOLL-Cabrios haben gerne Dichtheitsprobleme durch Verformungen und defekte Beschläge.
Die Schließer sind übrigens die vom Rolls-Royce Corniche.
An und für sich sehr massiv und haltbar, aber die Belastung hier, nämlich zum Arretieren des Targa-Bügels, ist grenzwertig für ein solches Bauteil - und stellt so eine Art missbräuchliche Verwendung dar.
Es spricht aber für diese Beschläge, dass sie offenbar doch so lange halten.
Und es gibt sie noch!
Zu beziehen über die Fa. Döpper-Profile - oder von einem Distributor auf der Brexit-Insel.
Wir haben üblicherweise einige Sätze davon bevorratet.


Zur Klarstellung:

Bezüglich der Montage ist jeder Sattler auf ein funktionierendes Gestänge angewiesen!


Wie immer, jedoch besonders bei Oldtimern gilt:

Im Zuge einer Erneuerung des Verschleißteils "Verdeckbezug", also einhergehend mit dem anstehenden Austausch der textilen Bauteile am Cabrioverdeck, findet keineswegs eine wundersame, jungbrunnenartige Erneuerung des nicht selten schon arg mitgenommenen Gestänges statt.

Das ist - wenn hier Handlungsbedarf erkannt wird - eine gesonderte Baustelle.

Nicht selten übersteigen dann die Kosten für eine mehr oder weniger aufwändige Instandsetzung des Gestänges mitsamt einer mitunter zeitraubenden Einstellung an der Karosserie die oben genannten Kosten für die Montage eines Verdeckbezuges um ein Vielfaches!

Auch Einstellarbeiten können NIEMALS als irgendeine Form der Inklusiv-Leistung im Zuge einer Erneuerung des Verdeckbezuges automatisch erwartet werden.
Im Gegenteil!
Regelmäßig sind, wenn hier Handlungsbedarf gesehen wird, zum Beispiel die Türen/Türscheiben als komplementäre bewegliche Bauteile ebenfalls einzustellen.
Das ist nicht die Aufgabe des Sattlers (sondern des Karosseriebauers), zumal es regelmäßig bei Oldtimern weitere Reparaturen an diesen Bauteilen nach sich zieht.
Wenn wir, die CK-Cabrio, für Restaurationsbetriebe arbeiten, dann werden im Zuge einer Vollrestauration idR. von unserer Seite keine Dichtungen/Dichtleisten montiert.
Das Finish übernimmt der Karosseriebauer des Restaurators, um den gehobenen Ansprüchen der Kundschaft an einen komplett restaurierten Oldtimer zu genügen.
Das einmal beispielhaft zur Erläuterung dieses Sachumfeldes.


Ganz allgemein formuliert gilt:

Eventuell notwendige Instandsetzungs- und Restaurationsarbeiten am Gestänge und/oder der Karosserie sollten wegen des Alters und der Bauart dieses Cabrios als möglicher zusätzlicher Kostenfaktor gesehen werden.

Die Berechnung erfolgt dann nach Aufwand und kann idR. bei der Annahme quantifiziert werden.  




Montage-Galerie



  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck Montage os 01
  • Toyota Celica T16 Cabrio Verdeck Montage os 02


Seite: drucken