Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Triumph Spitfire Mk4/1500 Verdeck 1970-1980

Triumph Spitfire Mk4/1500 Verdeck 1970-1980

Triumph Spitfire Mk4 Beispielbild von ROBBINS

Der „Spitty“ mit dem Namen des WW 2 Jagdflugzeuges galt zunächst als Asphaltbrenner und Kurvenkünstler. Ein "triumph"-aler LeMans-Sieg in 1966 legt Zeugnis davon ab.

Viele Details wurden aber in Laufe der Bauzeit nicht weiter entwickelt, sondern eher – aus was für Gründen auch immer – vom Ergebnis her „verschlimmbessert“. Das führte dazu, dass es so etwas wie „Nuevofits“ gibt, also dass Teile von älteren Modellen gerne auf neuere umgebaut wurden.

Und überhaupt: Der Triumph Spitfire – egal welchen Baujahres – macht richtig Spaß. Für seine vor allen bei den letzten Baujahren – schlampig hergestellten Bauteile gibt es inzwischen ordentlichen Ersatz. Damit wird der Spitty auch wieder zuverlässig. Sparsam war er übrigens schon immer.

Nicht voll überzeugen konnte die Fertigungsqualität. Zum Schluss hin war der Spitfire abonniert auf die „silberne Zitrone“ des ADAC.
Die vor der Zeit von Maggy Thatcher streikwütigen Briten streikten leider auch bei der Qualität ihrer Produkte. British Leyland wurde immer öfter mit "British Elend" übersetzt. Irgendwann machte der Letzte dann auch das Licht bei Triumph aus.

Sehr schade um das Ende dieser charakterstarken typisch britischen Roadstertradition.
Aber das Angebot an Spitfire ist breit gefächert, die Ersatzteile-Versorgung viel besser als bei den meisten neuen Autos: Es gibt schlichtweg alles.



Stoffauswahl

Das Triumph Spitfire Mk4/1500 Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, TOPLINE Sunfast/HAARTZ Stayfast/Sonnenland Berline sowie aus allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden.

Das originale „Everflex“-Material, welches bei uns 15 Jahre im Programm war und recht viel verarbeitet wurde, gibt es nicht mehr!

Der Hersteller hat um das Jahr 2000 herum die Produktion eingestellt, beziehungsweise endgültig geschlossen.

Die seit ca. 2006 erhältliche Nachfertigung eines Anbieters konnte uns bislang nicht überzeugen. Es ist uns zu steif.

Darüber hinaus ist unklar geblieben, wo das PVC herkommt, also wer es letztlich herstellt. Wir werden erst einmal abwarten und Erfahrungen von Anwendern sammeln.

Jedenfalls wollen wir uns kein Reklamationsfeld eröffnen wegen Chinesenplaste.
Außerdem käme ein Verdeck damit zumindest bei unseren Fertigungsmethoden auch nicht wirklich günstiger.

Also eine klare Empfehlung, auf den ohnehin deutlich falt-/knick-/und formbeständigeren und damit haltbareren Sonnenland-Stoff umzurüsten.

Gerade auch, weil die Roadster häufig mit offenem, eingefaltetem Verdeck für längere Zeit abgestellt werden. Das macht das Sonnenland-Material viel besser mit als jedes PVC-Verdeck.

Interessant ist auch ein Stayfast/Sunfast-Material in der Farbe „Charcoal“.
Es sieht leicht gräulich gealtert aus, ist aber absolut lichtecht.
Beim Jaguar XKR ab Bj. 2006 ist es in der Erstausrüstung, obwohl uns es da deplatziert erscheint. Wir halten es auch von den Stoffeigenschaften her ideal geeignet für Oldtimer/Youngtimer. Qualitativ ist es mit dem „Sonnenland“ auf Augenhöhe.

Gerne schicken wir ein Muster!

Unsere weitere Empfehlung: Stayfast/Sunfast/Berline.

Diese Stoffe haben eine sehr ähnliche Optik wie die seinerzeit in GB verwendeten Originalstoffe, aber alle Vorteile des Sonnenland-Materials.

Standardfarbe ist schwarz.

Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon und/oder Mailkontakt vorab. Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten

Wir haben hier den Glücksfall, dass die günstigste Version auch die mit Abstand Beste und Langlebigste ist. Sparen ohne Verzicht.

Die Seitenscheiben gehen meistens zuerst kaputt. Wenn man diese weg lässt, können sie logischerweise auch nicht brechen.

Und einen kernigen Britischen Roadster möchte man doch ohnehin eigentlich nur offen fahren. Das Verdeck lindert doch nur den Notfall: Starkregen.

Was ich allerdings nicht entkräften kann ist, wenn der Besitzer gerne mit herunter gelassener Heckscheibe halb offen fährt.

Persönlich habe ich keine Freude daran, weil ich entweder offen oder geschlossen fahre. Aber es gibt Roadster-Besitzer, die es gelegentlich so mögen. Zum Glück sind die Menschen unterschiedlich.

Anfang der 90er Jahre habe ich immer wieder MX5-Fahrer in Texas/USA gesehen, die bei sengender Sonne mit herunter gelassener Heckscheibe, offenen Seitenscheiben und „ice-cold AC“ gefahren sind. Da scheint es mir Sinn zu machen, da man sich dort sonst innerhalb einer Stunde im offenen Cabrio leicht einen Sonnenstich holen kann.

Vielleicht ist „Schorsch Dabbel-Ju“ seinerzeit so zu viel gefahren und hat sich da den Stich geholt, unter dem wir alle noch lange zu leiden haben?

Verschiedene Triumph Spitfire-Typen



Diese Liste soll Ihnen die Typen-Zuordnung Ihres Triumph Spitfire erleichtern:

Für

1) Triumph Spitfire Mk1 1962-64,

2) Triumph Spitfire Mk2 1964-67 und

3) Triumph Spitfire Mk3 1967-70 siehe Triumph Spitfire Mk1 bis Mk3 1962-1970.


Für

4) Triumph Spitfire Mk4 1970-74 und

5) Triumph Spitfire 1500 1974-80 siehe unten.



Triumph Spitfire Mk4/1500 Verdeckbezüge 1970-1980



Wir fertigen vier Versionen des Triumph Spitfire Mk4/1500 Verdecks:

1) Eine ganz klare Empfehlung:

Eine Mittelscheibe, leicht verbreitert, ohne Reißverschluss:

€ 449,00


2) Dito, mit Reißverschluss:

€ 499,00


3) Drei Scheiben, ohne Reißverschluss:

€ 499,00


4) Dito, mit Reißverschluss:

€ 595,00


Die Beschläge sind jeweils im Lieferumfang enthalten.





  • 01 Triumph Spitfire Mk4 Beispielbild von ROBBINS LLC 01
  • 02 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbg 04
  • 03 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbg 03
  • 04 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbg 02
  • 05 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbg 01
  • 06 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbs 02
  • 07 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbs 01
  • 08 Triumph Spitfire 1979 Verdeck gbs 03

ROBBINS



Bei den Preisen sind wir einen neuen Weg gegangen, um den Währungsschwankungen mit ständigen zeitraubenden Nachkalkulationen zu entkommen:

Diese sind in US$ - OHNE MEHRWERTSTEUER - angegeben,
ab Pohlheim (also inclusive dem Transport über den großen Teich), mit deutscher Garantie und Gewährleistung.
Der Verkaufspreis eines Verdecks bis zu ihrer Haustüre ist wie folgt zu berechnen:

Tagespreis des US-$ nach bestätigter Bestellung, plus derzeit 19% Mehrwertsteuer, plus 10 Euro Versandkosten innerhalb Deutschlands.

So ist es ein fairer Handel mit Transparenz.


Verdecke und Persennings von ROBBINS LLC., aus CG = HAARTZ PVC mit Bison-Narbe, Sunfast/Stayfast-Verdeckstoffen sowie PVC-Verdecke aus British Everflex Reproduktion:
Farbauswahl unter http://www.robbinsautotopco.com/toppings-hkv.php

1) Triumph Spitfire 4 / Mark II 1963-66 -Verdeckbezug 
    3 Scheiben, OHNE RV. Passt auf Spittys mit den 3-teiligen Frontschienen (nicht Bestandteil der Lieferung). Steckgestänge(!).
(Bestell-Code 2209)
- CG-Material –

$ 330,00

dito, Everflex

$ 490,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 580,00

2) Triumph Spitfire Mark III 1967-69 -Verdeckbezug (Bestell-Code 2209A
    3 Scheiben OHNE RV. Fester Frontbügel im Klappgestänge(!)
- CG-Material –

$ 350,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 630,00

3) Triumph Spitfire Mark III  1970/71 -Verdeckbezug (Bestell-Code 2211)
    3 Scheiben MIT RV (Mittelscheibe). Klappgestänge.
- CG-Material – 

$ 380,00

dito, Everflex   

$ 540,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 650,00

4) Triumph Spitfire Mark IV 1971-80 - Verdeckbezug (Bestell-Code 2212)
     3 Scheiben MIT RV (Mittelscheibe). Klappgestänge.
- CG-Material – 

$ 350,00

dito, Everflex   

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 630,00


Persennings:

1) Triumph Spitfire 4 / Mark II 1963-66 Persenning (RV's seitlich)
(Bestell-Code 1209)
 - CG-Material 

$ 310,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 650,00

2) Triumph Spitfire Mark III 1967-69 Persenning (RV's seitlich)
(Bestell-Code 1209A)
 - CG-Material 

$ 310,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 670,00

3) Triumph Spitfire Mark III 1969/70 Persenning (RV's seitlich, Nackenstützen-Taschen)
(Bestell-Code 1209AH)
 - CG-Material

$ 330,00

dito, Everflex

$ 560,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 670,00

4) Triumph Spitfire Mark III 1971 Persenning (RV's seitlich, Nackenstützen-Taschen)
(Bestell-Code 1211H)
 - CG-Material    

$ 310,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 650,00

5) Triumph Spitfire Mark IV 1971-77 Persenning (RV's seitlich, Nackenstützen-Taschen)
(Bestell-Code 1212H)
 - CG-Material  

$ 310,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 650,00

6) Triumph Spitfire Mark IV 1978-80 Persenning (RV's seitlich, Nackenstützen-Taschen)
(Bestell-Code 1212AH)
 - CG-Material  

$ 310,00

dito, Everflex

$ 580,00

dito, Sunfast/Stayfast Stoff

$ 650,00



Zubehör

Dichtungen



Beratungsbedarf!

Auf Anfrage!



Persenning



Aus Sonnenland-Stoff mit Tasche:

 € 329,00


Im Lieferumfang der Persenning ist eine Tasche zum Aufbewahren im Fahrzeug aus Sonnenland-Stoff enthalten.

Bei Abholung bei uns oder im Zuge einer Verdeckmontage ist das Anpassen der Persenning im Preis enthalten.





  • 01 Triumph Spitfire Mk IV Persenning in Stoff grün 01

Große Persenning



 € 595,00


Die große Persenning bedeckt natürlich den gesamten Innenraum und hat einen leicht asymmetrisch zur Beifahrer-Seite versetzten Reißverschluss. Die Beschläge werden mitgeliefert.

Im Lieferumfang der Persenning ist eine Tasche zum Aufbewahren im Fahrzeug aus Sonnenland-Stoff enthalten.

Die Persenning ist technisch kein „must-have“, sieht aber zweifellos sehr gut aus.

Außerdem interessant mit einseitig geöffneter Fahrerseite. Mit der empfohlenen Ausrüstung mit Lochteenax sehr leicht und schnell anzubringen.

Bei Abholung bei uns oder im Zuge einer Verdeckmontage ist das Anpassen der Persenning im Preis enthalten.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Leistungsumfang einer Montage



Der Schwierigkeitsgrad: Grün

Die Erfahrung bei den Spittys sagt:
Die Montagekosten liegen zwischen € 500,00 und € 800,00.

Damit sollte gerechnet werden. Außer dass der hier vorgestellte Spitfire die rühmliche Ausnahme darstellt - und das Gestänge in einwandfreiem Erhaltungs- oder Restaurationszustand ist.
Dann ist eine Verdeckmontage mit € 350,00 bezahlt.
Aber nur dann - siehe auch unten.


Bei der Montage selbst geht es hauptsächlich um das korrekte Setzen der Beschläge.

Das Verdeck sieht nur dann passend aus, wenn die Beschläge millimetergenau an der richtigen Stelle angebracht werden. Eine nachträgliche Veränderung ist schlecht möglich, da das Verdeck ja gelocht werden muss.
Bitte nicht selbst versuchen.

€ 595,00 bis ...


Zur Klarstellung:

Bezüglich der Montage ist jeder Sattler auf ein funktionierendes Gestänge angewiesen!


Wie immer, jedoch besonders bei Oldtimern gilt:

Im Zuge einer Erneuerung des Verschleißteils "Verdeckbezug", also einhergehend mit dem anstehenden Austausch der textilen Bauteile am Cabrioverdeck, findet keineswegs eine wundersame, jungbrunnenartige Erneuerung des nicht selten schon arg mitgenommenen Gestänges statt.

Das ist - wenn hier Handlungsbedarf erkannt wird - eine gesonderte Baustelle.

Nicht selten übersteigen dann die Kosten für eine mehr oder weniger aufwändige Instandsetzung des Gestänges mitsamt einer mitunter zeitraubenden Einstellung an der Karosserie die oben genannten Kosten für die Montage eines Verdeckbezuges um ein Vielfaches!

Auch Einstellarbeiten können NIEMALS als irgendeine Form der Inklusiv-Leistung im Zuge einer Erneuerung des Verdeckbezuges automatisch erwartet werden.
Im Gegenteil!
Regelmäßig sind, wenn hier Handlungsbedarf gesehen wird, zum Beispiel die Türen/Türscheiben als komplementäre bewegliche Bauteile ebenfalls einzustellen.
Das ist nicht die Aufgabe des Sattlers (sondern des Karosseriebauers), zumal es regelmäßig bei Oldtimern weitere Reparaturen an diesen Bauteilen nach sich zieht.
Wenn wir, die CK-Cabrio, für Restaurationsbetriebe arbeiten, dann werden im Zuge einer Vollrestauration idR. von unserer Seite keine Dichtungen/Dichtleisten montiert.
Das Finish übernimmt der Karosseriebauer des Restaurators, um den gehobenen Ansprüchen der Kundschaft an einen komplett restaurierten Oldtimer zu genügen.
Das einmal beispielhaft zur Erläuterung dieses Sachumfeldes.


Ganz allgemein formuliert gilt:

Eventuell notwendige Instandsetzungs- und Restaurationsarbeiten am Gestänge und/oder der Karosserie sollten wegen des Alters und der Bauart dieses Cabrios als möglicher zusätzlicher Kostenfaktor gesehen werden.

Die Berechnung erfolgt dann nach Aufwand und kann idR. bei der Annahme quantifiziert werden.  


 

 




Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com