Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Nissan Micra K11 1992 - 2003 Faltdach

Nissan Micra K11 1992 - 2003 Faltdach

Nissan Micra K11 mit Faltdachbezug von CK-Cabrio

Ein solches Faltdach wie hier gibt dem jeweiligen Gebrauchsauto - in der Machart nach dem Motto "quadratisch, praktisch, gut" -  ein echtes Cabrio-Feeling, - gar nicht soo weit weg von den meisten Blechdach-Cabrios.

Aber auch hier gilt, - wie immer: Solange es funktioniert.

So schön das mit dem Faltdach ist, leider wird regelmäßig erstens vergessen, den Mechanismus wenigstens nach fünf Jahren einmal zu Reinigen(!) und zu Ölen/Salben (am besten mit nicht fettenden(!) Schmierstoffen, - siehe unten, unsere Empfehlung) , - und zweitens fangen die Faltdach-Bezüge aus PVC-Material irgendwann nach 7 bis 10 Jahren an zu schrumpfen (!!!).

Dadurch wachsen die Ansprüche/Kräfte an die Elektromechanik - welche andererseits ja nicht gewartet wurde und deren Bauteile zudem auch altern.
Dann ist die Havarie nicht mehr fern, und das schöne Faltdach bereitet Verdruss - sprich: geht kaputt.
Der Weg zur Nissan/VW/Seat/Ford/Opel/Citroen/...-Vertragswerkstatt, Abteilung Teiledienst, endet regelmäßig mit einem Preis-Schock.
Oje.


An dieser Stelle soll dann einmal dargestellt werden, dass es vielleicht nicht ganz so schlimm wird,
- oder die Reißleine zu ziehen ist, indem das Faltdach ein letztes Mal mit Gewalt manuell geschlossen  - und zugeschraubt wird.
Wenigstens bleibt auf diese Weise der Nutzwert des jeweiligen Faltdachautos erhalten.
Aber mit dem Offenfahren ist dann nichts mehr.


Hier die Alternativen:


Das Faltdach vom Nissan Micra heißt "Aero-Top I" von WEBASTO.

Der Motor ist HINTEN, Typ E-FD-DW. Die Abmessungen sind (ca.) 123,5 x 82,5
Leider nützen diese Angaben nichts mehr, denn WEBASTO liefert keine Ersatzteile mehr.


Einige Ersatzteile waren über Webasto, beziehungsweise deren Vertriebspartner, noch bis ca. 2014 recht zügig zu bekommen. Das ist vorbei. Vielleicht gibt es das Komplettsystem(!) als Restanten über Nissan. Aber Sie wollen nicht wirklich wissen, was das kostet. Sie kennen es mittlerweile bestimmt zur Genüge, wenn man wegen einem Glas Milch die ganze Kuh kaufen soll.

Meistens kann das Faltdach, beziehungsweise könnte es – theoretisch - zu durchaus noch moderaten Kosten wieder repariert werden.

Aber an dieser Stelle einmal einige deutliche Worte an die Adresse der rührigen Do-it-yourself-Reparierer:
Im Internet gibt es gute und nützliche Tipps, falls sich jemand an das Faltdach herantrauen möchte.
Immer wieder ist aber auch zu lesen, dass das Verdeck nach der Reparatur eine Saison/zwei Saisons gehalten hat - dann offenbar wieder kaputt ging.

Ja, Herrgottsackzement, - hat denn einer der Hobby-Monteure - oder auch irgend einer der teuer zu bezahlenden Profis, einmal einen Gedanken daran verschwendet, WARUM es denn kaputt gegangen ist?
Etwa ein geheimer Selbstzerstörungsmodus?
Oder könnte es denn vielleicht tatsächlich sein, dass gerissene Seile, gebrochene Bauteile, defekte Antriebe so etwas wie (zweifellos teure) FOLGESCHÄDEN(!!!) sind??
Ergo dann wieder auftreten, wenn die Ursache(n) nicht mit repariert werden?

GENAU SO stellt sich das bei den beschriebenen, nach ca. einem Jahrzehnt Benutzung und Alterung, bei den elektrischen Faltdächern typischer Weise auftretenden Defekten aber in mindestens 90% der Schadensfälle dar!


Also noch einmal:

1) Der PVC-Bezug schrumpft, versprödet, verhärtet und verliert vor allem bei niedrigeren Temperaturen die Geschmeidigkeit.
2) Der geschrumpfte Bezug befördert das Eindringen von Schmutz in den Gleitmechanismus.
3) Die alt gewordenen Schmiermittel verharzen und verbinden sich noch zusätzlich mit dem Schmutz.
Das einzeln oder zusammen führt zu Schwergängigkeit und überlastet die Elektromechanik.
Dort treten dann Schäden auf.


Wenn der Besitzer aber wieder Spaß am Offenfahren haben möchte, muss neben der Reparatur der Elektromechanik leider Gottes idR. auch der Bezug selbst getauscht werden.

Dann - und nur dann - , sind wieder ca. 7-12 Jahre Luft für ungetrübten Spaß.


Dafür müssen der Wille und die Mittel aufgebracht werden - oder besser gleich zuschrauben.


Alles andere kann man sich getrost buchstäblich sparen.


Das sollte jetzt angekommen sein.




Stoffauswahl

Der Nissan Micra K11-Faltdachbezug kann in Sonnenland-Berline, HAARTZ Stayfast/TOPLINE Sunfast, TOPLINE Classic/ Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic und allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden.


Die Standardfarbe ist schwarz.


Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten


Nissan Micra K11 Faltdachbezug



€ 449,00



Zubehör

Innenhimmel




€ 219,00


Der Innenhimmel kann ebenfalls angefertigt werden.
Allerdings verfügen wir nicht über das Originalmaterial.
Um etwas passendes Ähnliches aus unserem Material-Sortiment auszuwählen, möchten wir in diesem Fall den alten Himmel ausgebaut zu uns geschickt bekommen. Bei einer Montage bei uns im Haus entfällt das natürlich.



Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!


Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.


Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung


Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Schwierigkeitsgrad: Gelb

€ 476,00


Bitte nehmen Sie unbedingt unseren "Allgemeinen Hinweis" unten zur Kenntnis!



Allgemeiner Hinweis:

Informationen über Arbeiten an Faltdächern!

Bitte unbedingt zur Kenntnis nehmen!

Aus der praktischen Erfahrung mit dem Austausch von Faltdachbezügen der neueren Generation von meistens elektro-mechanisch betriebenen Verdecken heraus (Mazda 121, Golf Country, Mini British Open, Ford Calypso, Opel Corsa, Renault Twingo, VW Polo/Lupo Open Air, Seat Arosa/Ibiza Sun...etc.), möchten wir die Besitzer auf folgende Sachverhalte unbedingt hinweisen, BEVOR der Auftrag zum Wechseln des Faltdachbezuges erteilt wird:

Das Faltdach wird entweder komplett mit dem Rahmen ausgebaut oder bei einigen Typen kann der Schlitten ausgehängt werden, ohne dass der ganze Rahmen demontiert werden muss.

Es gilt für alle:
Sehr sehr oft findet man Teile aus Hart-PVC und/oder Zinkdruckguss gebrochen vor!
Diese sind nicht etwa erst beim Ausbau gebrochen, denn im Zuge der Demontage werden diese nicht über das vorgesehene Maß der Funktion belastet, beziehungsweise beim Ausbau des kompletten Faltdaches gar nicht berührt.
Die Brüche dieser Komponenten sind erst zu sehen, wenn der Patient bereits narkotisiert und aufgeschnitten auf dem OP-Tisch liegt.

Dadurch, dass diese Teile mit dem Bezug und über die Führungen untereinander verbunden sind, funktioniert der Mechanismus meistens vorher sogar noch.
Die Betonung liegt jedoch auf „noch“ und nicht auf Funktionieren.

Ein sicheres Indiz auf solche Bruchschäden einzelner Komponenten der Mechanik sind gelegentliche Verkantungen des Daches und gelegentliche Schwergängigkeit.
Auch schon berichtet wurde dezenter Brandgeruch durch die Überlastung/Erhitzung des E-Motors.

Eine vermutliche Ursache:
Die Faltdächer haben idR. PVC-Bezüge. Diese schrumpfen mit den Jahren.
Vor allem, wenn es abends kühl geworden ist und der Spaß am offen Fahren vergangen ist, sind diese PVC-Bezüge wegen der über die Jahre ausgedünsteten Weichmacher störrisch wie Esel. Der Mechanismus mit seinen ebenfalls gealterten Teilen wird dann über Gebühr belastet und es kommt nach Materialermüdung zum Bruch.

In Grunde hat der Besitzer oder auch einer der Vorbesitzer schon zu lange damit gewartet, den Bezug des Faltdaches zu wechseln.
Wie gesagt, was mit dem Faltdach los ist, sieht man erst, wenn es so weit zerlegt ist.

In Fällen, bei denen der Monteur die Brüche auch nicht mit unkonventionellen Mitteln beheben kann (dies hält oft besser, als das Originalteil! - ist aber prinzipiell OHNE Garantie/Gewährleistung!), fällt ihr Auto wegen der Beschaffung der entsprechenden Ersatzteile ein paar Tage aus.

Dies ist bitte vor der Auftragsvergabe einzuplanen!


Diese Reparaturen müssen im Zuge der Erneuerung des Bezuges zwingend mit erledigt werden!

Ein weiterer Punkt:
Der neue Faltdachbezug muss sich ausspannen – wie auch ein Cabrio-Verdeck. Deshalb nach der Montage mindestens drei Tage geschlossen lassen.

Bitte nicht daran „herumprobieren“!

Auch im weiteren Verlauf kann es sein, dass Sie noch eine Weile am Ende des Schließvorgangs mit der Hand nachhelfen müssen.
Je öfter und vor allem je öfter Sie schnell fahren mit ihrem Auto, desto eher ist der ausgespannte Zustand erreicht.

Bedenken Sie:
Das muss so sein und hängt mit den textiltechnischen Eigenschaften des Verdeckstoffes zusammen! Ansonsten hätten Sie für den Rest der Zeit Flatter- und Wummergeräusche!
 
Bei den Nissan Micra K11 sind also manchmal Reparaturen am Mechanismus des Faltdaches nötig.
Bisher haben uns jeweils eine bis zwei zusätzliche Arbeitsstunden zur Instandsetzung genügt.

Da jedoch praktisch keinerlei Ersatzteile mehr für die Faltdächer erhältlich sind, sehen wir uns zu dem folgenden Hinweis genötigt, der unbedingt zur Kenntnis genommen werden muss:


Achtung!
PRINZIPIELL stellen ALLE UNSERE REPARATUREN an Faltdächern mit einer Elektromechanik REPARATUR-VERSUCHE dar!
AUSDRÜCKLICH erfolgen diese nur und ausschließlich unter Ausschluss von jeglichen Garantie- und Gewährleistungsansprüchen!

Dies gilt analog für die Dichtheit des Systems (alles über die reine Dichtheit des neuen Bezuges hinaus - der ist selbstverständlich garantiert!) und irgendwelcher Anbauteile wie Windabweiser/Spoiler, Dichtungen etc., vollkommen unabhängig davon, ob diese integriert oder separat verbaut sind.

Dem wird kundenseits zugestimmt - oder wir führen keine diesbezüglichen Aufträge aus!





Seite: drucken