Sie sind hier: Startseite > Verdecke > Cabrioverdecke von A-Z > Adler Verdeck 1934 - 1938

Adler Verdeck 1934 - 1938

Adler Verdeck 1934 - 1938, CK-Cabrio Eigenentwicklung
Adler Verdeck 1934 - 1938

Schnittmuster für diverse Adler-Typen sind vorhanden.

Nur als Einzelanfertigung!



Stoffauswahl

Ein Adler Verdeck kann in TOPLINE-Classic/Sonnenland-Classic/ARESMA-Classic, Sonnenland Berline, TOPLINE Sunfast/HAARTZ Stayfast und allen Farben der Color-Line (Stayfast/Sunfast) gefertigt werden.

Die Standardfarbe ist schwarz.

Bezüglich der Verfügbarkeit und Eignung von farbigen Verdeckstoffen bitten wir zuvor um ihren Telefon/Mailkontakt vorab.
Diese haben in der Regel einen Aufpreis.

Classic Line



  • Klassik Blau
  • Dunkelbraun
  • Beige Klassik
  • Hellbeige Klassik
  • Aignerrot
  • Klassik Grün

Schwarz, blau und dunkelbraun sind hier der Standard.
Bei allen weiteren farbigen Klassikstoffen ist in der Regel mit einem Aufpreis zu rechnen (10-100%!).
Bitte extra anfragen.

Weitere Farben sind also (noch) vorrätig - Lieferung und Preise auf Anfrage. 



Color Line



  • Logo Red
  • Pacific Blue
  • Sunflower Yellow
  • Orange
  • Oyster
  • Syringa

Weitere Farben auf Anfrage.
Die Verdeckstoffe der Color-Line haben ca. 30% Aufpreis!



Verdeckvarianten

Achtung!

Bei Klein-/Kleinstserien Fahrzeugen wie dem Adler gilt zu unserer und ihrer Sicherheit:

Bitte immer das alte Verdeck zum Musterabgleich einschicken!



Allgemeiner Hinweis

Betrifft: Exotische Cabrios / exotische Marken


Es handelt sich hierbei jeweils um Cabrios, welche seit Jahrzehnten nicht mehr gefertigt werden, welche seinerzeit in kleiner Stückzahl nach den damaligen Methoden ( = Pfarrer-Nolte-Technik = der machte es, wie er wollte) gebaut wurden und deren heutige Exemplare eine in aller Regel bewegte bis abenteuerliche Erhaltungs- und Restaurationsgeschichte hinter sich gebracht haben.
Das Ansinnen, im Jahre 2015 ... und folgend ... für einen solchen Exoten bei uns ein fix-und-fertig passend konfektioniertes Bauteil einfach bestellen zu können (einige Kunden meinen gar, wir hätten solche Bauteile für ihre jeweiligen Exoten und Super-Exoten in diversen Farben(!) vorrätig im Regal liegen), ist also so nicht erfüllbar, muss "enttäuscht" werden - gleichbedeutend zu verstehen als das Ende einer (Selbst-)Täuschung.
Auch verfügt hier idR. niemand über Detailwissen, was-wie-wann seinerzeit damals verbaut wurde.

Was wir haben:
Materialien, Beschläge, ... , etc. in (fast) allen damals verwendeten Baumustern.
Was wir können:
Mit einschlägiger, jahrzehntelanger Erfahrung damit alles nachbauen.

Wenn das Cabrio zu uns kommt, werden wir nach zur Verfügung stehenden Vorlagen und/oder auch Bilder, ein einem damaligen Baumuster entsprechendes Verdeck/ Persenning/...  am Fahrzeug anpassen - im Rahmen der hier genannten Preise , - plus eventuell ein Aufgeld für zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel das Instandsetzen/Restaurieren des Gestänges, die passenden Beschläge an der Karosserie anzubringen/auszutauschen ... etc.

SO funktioniert das - DAS ist das Angebot.

Als Besitzer eines solchen exotischen Cabrios muss man sich schon der Tatsache stellen, dass man mit einem solchen Fahrzeug - bei Arbeiten welcher Art auch immer daran - besondere Umstände ins Kalkül einbeziehen muss.
Und man darf sich darüber freuen, wenn der jeweilig Angesprochene überhaupt schon einmal weiß, um was für ein Auto es sich dreht, das Modell/den Typ/die Marke überhaupt kennt.



Adler 1934 - 1938 Verdeckbezug



Je nach Aufwand!





  • 01 Adler Cabrio Verdeck rs 02
  • 02 Adler Cabrio Verdeck rs 01

Zubehör


Beratungsbedarf!


Für die Beschaffung weitestgehend originalgetreu nachgestellter Textilien sowie Gummiprofile/Dichtungen etc. empfehlen wir ausdrücklich:


Fa. Dipl.-Ing. Peter Steenbuck
Jörg Steenbuck
Sudermühler Weg 11-15
21272 Egestorf
fon +49-(0)4175-8126
fax ++ 8127
mail: info@steenbuck-web.de  
web: www.steenbuck-web.de

sowie

Fa. Franz Josef Döpper
Hückeswagener Str. 124d
51647 Gummersbach
fon +49-(0)2261-24593
fax ++64954
mail: info@doepper-profile.de
web: www.doepper-profile.de




Montage-Service

Unsere Montageleistungen basieren auf Erfahrungen bezüglich dem üblichen Aufwand bei dem jeweiligen Cabrio und spiegeln bereits einen realistischen Preis ohne Nachforderungspolitik!

Eine gründliche Durchsicht, kleinere Reparaturen und ein umfangreicher Schmierservice sind im Montagepreis enthalten.

Schwierigkeitsgrad einer Montageleistung



Der Schwierigkeitsgrad: Rot

Die Berechnung erfolgt dann nach Aufwand und kann in der Regel bei der Annahme quantifiziert werden.

Wir sprechen hier über die Gesamtleistung, das "Gesamtkunst-Gewerke":
Himmel, Inlet, Verdeck, Hölzer, Scheibenrahmen/Scheibe, Dichtungen... und das Aufsatteln.

Mit ca. € 5000,- geht es los, bei ca. € 12tausend mit Gestänge zerlegen, Schweißarbeiten, Sandstrahlen/Eisstrahlen und Lackieren durch Beschichten...etc. hört es in etwa auf.
Die Wahrheit liegt meistens irgendwo dazwischen.


Allgemeiner Hinweis

Arbeiten an Oldtimern betreffend!

Bei einem Adler Cabriolet ist es in der Regel kaum mit dem Tausch einer Außenhaut getan.
Wir haben in den letzten 10 Jahren keines dieser Fahrzeuge mehr aufgesattelt, bei dem der Preis unter € 6000 (netto!) geblieben wäre - nur einmal so, damit hier keine falschen Vorstellungen keimen.
Das Doppelte und Dreifache ist da auch kein Problem, je nachdem, was vom Zustand her angeliefert wird(!!).
Und welcher Anspruch formuliert wird(!).

Unsere Kunden haben übrigens - außer bei der Farbzusammenstellung (und da gibt es auch Einschränkungen) - kaum noch Mitsprache in Bezug auf die Ausführung der Arbeiten. 
(Glücklicherweise wollen das die allermeisten auch garnicht und lassen uns in Ruhe.)

Wir sagen bei der Annahme, was getan wird und nennen einen Kostenrahmen.
Mit einer Unter- und einer Obergrenze.

Dann kann der Auftraggeber Ja oder nein dazu sagen.

Das ist so transparent wie bei Oldtimern irgend möglich und wird so akzeptiert - oder wir wünschen Glück im entsprechenden Universum.

Solche Oldtimer wie ein Adler können auch nur und ausschließlich in der Zeit von Oktober bis Januar (letzte Annahme) gesattelt werden - nicht während der Saison von März bis September.

Wie lange das dauert?
Exakt so lange, wie es dauert, bis wir die Fertigstellung vermelden.
Auf die Sekunde genau.


Oldtimer-Besitzer, welche keine Zeit mitbringen, hier meinen, Zeitvorgaben setzen zu müssen - sind nicht willkommen.
Für diese Sorte Kundschaft arbeiten wir nicht.


Dabei sollte klar sein, dass wir selbst ein vorrangiges Interesse an einer möglichst zügigen Fertigstellung haben. Zum Beispiel gilt es ja immer, so genannte laufende Kosten zu decken. Und wir gehen gerade beim Aufsatteln von Oldtimern ganz erheblich in Vorlage(!). Und idR. wird dann bei Fertigstellung/Abholung abgerechnet.

Jedoch arbeiten wir prinzipiell zuerst ergebnisorientiert, dem nachgeordnet zeitorientiert.

So sieht das aus.




Seite: drucken | weiterempfehlen | PDF Version
Social Bookmarks: Mister Wongdel.icio.usgoogle.comYahooMyWebstumbleupon.com